Bei den Volksmusiktagen im Fraunhofertheater stehen vom 3.1. bis 10.2.2018 natürlich volkstümliche Klänge im Fokus, aber es gibt auch Anleihen aus Jazz, Samba, Klassik und Rock zu hören. Die „Neue Volksmusik“ vermischt die Stile gern und generiert so ihren ganz speziellen Reiz. Wir geben Euch einige Tipps aus dem umfangreichen Programm...

Handgemachte Volksmusik, Jodler und freche Sprüche

Tom und Basti, Foto: Theater im Fraunhofer
Tom und Basti, Foto: Theater im Fraunhofer

Gari Gari aus München nennen sich selbst eine Zigeunerband. Am Donnerstag, 18.1. spielen sie ab 20:30 Uhr osteuropäische Musik - von Russland bis Rumänien mit Klezmer und ein wenig Blues.

Am Samstag, 20.1. treffen um 20:30 Uhr zwei musikalische Multitalente aufeinander: Evi Keglmaier ist fit an der Bratsche, Geige, Tuba und eine fantastische Sängerin. Zu Johannes Öllingers Hauptinstrumenten gehören Gitarre, Banjo, Theorbe und E-Bass. Die beiden treten als Keglmaier&Öllinger auf und spielen ausschließlich Eigenkompositionen.

"Die Gruppe Opas Diandl aus Südtirol hat weder Genre noch Konzept, Opas Diandl hat Charakter". So beschreiben sich die Musiker selbst (Bild oben). Alle sind mit der alpenländischen Musiktradition verbunden und jeder Musiker bringt zudem einen eigenen musikalischen Stil ein. Am Samstag, 27.1. könnt Ihr Euch unter anderem auf alte Lieder, Weisen, Jodler und Tänze aus dem neuen Programm „Dotterdämmerung“ freuen.

Gitarrenklänge vermengt mit Sound der Steirischen Harmonika steuert das Duo Tom und Basti am 6.2. um 20:30 Uhr zu den Volksmusiktagen bei. Bei ihren Auftritten bringen die Jungs neben frecher und handgemachter Volksmusik auch witzige Sprüche.

Das Programm der Volksmusiktage 2018 in der Übersicht

19.1., 20:30 Uhr: Lea & Rainer
20.1., 20:30 Uhr: Keglmaier&Öllinger
21.1., 20:30 Uhr: Musikfrühschoppen mit den Tanzhausgeigern
21.1., 19 Uhr: Offenes Singen
23.1., 20:30 Uhr: Gitanes Blondes
24.1., 20:30 Uhr: Die Hoameligen
25.1., 20:30 Uhr: Klangzeit mit Kiko Pedrozo
26.1., 20:30 Uhr: Rudi Zapf Trio
27.1., 20:30 Uhr: Opas Diandl
28.1., 11 Uhr: Tanzfrühschoppen mit dem Niederbayerischen Musikantenstammtisch
30.1., 20:30 Uhr: Wiener Brut
31.1., 20:30 Uhr: Straubinger & Himpsl
1.2., 20:30 Uhr: Familienmusik Servi
2.2., 20:30 Uhr: Liadhaber
6.2., 20:30 Uhr: Tom und Basti
7.2., 20:30 Uhr: München – ein grantig-komisches Musikkabarett
8.2., 20:30 Uhr: Ickinger Sänger & Stoiber Baum
9.2., 20:30 Uhr: Fraunhofer Saitenmusik
10.2., 20:30 Uhr: Loisach Marci

Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top