Kunde von muenchen.de

Münchner Opernfestspiele - Oper für alle

Sa, 24.06.17, 20:30 Uhr | Weitere Termine

Max-Joseph-Platz

Max-Joseph-Platz 1
80539 München

Kostenloser Kulturgenuss unter freiem Himmel: "Oper für alle"

Die Bayerische Staatsoper und BMW München laden wieder zur kostenlosen „Oper für alle“ ein. Auf dem Max-Joseph-Platz gibt es am 24.6.2017 ein Symphoniekonzert und am 9.7.2017 wird Wagners Tannhäuser live aus dem Nationaltheater übertragen.

Eröffnungskonzert der Opernfestspiele am 24.6.

Oper für alle am Max-Joseph-Platz, Foto: Wilfried Hösl

Am Eröffnungstag der Opernfestspiele, 24.6.2017, leitet Omer Meir Wellber das Bayerische Staatsorchester beim Open-Air-Konzert. Gespielt werden ab 20:30 Uhr unter anderem Symphonien von Sergej Prokofjew und Peter I. Tschaikowsky. Den Auftakt dieses Abends macht der Jugendchor des Bayerischen Staatsorchesters ATTACA unter Allan Bergius mit einer Schostakowitsch-Ouvertüre. Dirigent Omer Meier Wellber (*1981) stammt aus Israel und ist Musikdirektor des Raanana Symphonette Orchestra. An der Staatsoper dirigierte er kürzlich die Premiere von Andrea Chénier.

Programm
- Dimitri Schostakowitsch, Festliche Ouvertüre op. 96, (ATTACCA-Jugendorchester)
- Sergej Prokofjew, Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25, Symphonie classique
- Russische Arien von Peter I. Tschaikowsky, Nikolai Rimsky-Korsakow (Lied des indischen Gastes aus der Oper Sadko) und Michail I. Glinka
- Peter I. Tschaikowsky, Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36
 

Sicherheitsmaßnahmen, Einfahrverbot für Busse, Tram-Umleitung

Bitte beachten Sie: Das Mitbringen von harten und sperrigen Gegenständen wie Glasflaschen, Stühlen und Hockern ist laut Beschluss des Kreisverwaltungsreferats nicht gestattet. Regenschirme sind hiervon ausgenommen.

Aufgrund der Aufbauarbeiten besteht vom 19. bis 26.6.2017 und vom 5. bis 11.7.2017 ein Einfahrverbot für Reisebusse auf den Max-Joseph-Platz. Damit entfällt die Anfahrtszone für Touristenbusse zum Ein- und Aussteigen und es besteht auch keine Wendemöglichkeit auf dem Max-Joseph-Platz.

Die Tram 19 wird am Samstag, 24.6.17 von ca. 17:30 bis 23:30 Uhr und am Sonntag, 9.7.2017, von ca. 15 bis 0 Uhr zwischen Maxmonument und Karlsplatz (Stachus) via Isartor/Sendlinger Tor umgeleitet. Die Haltestellen Kammerspiele, Nationaltheater, Theatinerstraße und Lenbachplatz entfallen. Züge der Tram 19 Richtung St.-Veit-Straße fahren am Karlsplatz (Stachus) während der Sperrzeiten von Gleis 4 (statt Gleis 3) ab.  Die Haltestellte Maxmonument ist an die Haltestellen der Tram 18 in das Rondell verlegt.

Tannhäuser live am 9.7.

Szene aus der Opper Tannhäuser, Foto: Wilfried Hösl

Am 9.7.2017 kann man am Max-Joseph-Platz in den Genuss der Liveübertragung von Richard Wagners Tannhäuser kommen - auf einer 50 Quadratmeter großen Leinwand. Kirill Petrenko leitet die neue Inszenierung von Romeo Castellucci. Die romantische Oper in drei Akten dauert rund 4 3/4 Stunden, die Aufführung beginnt um 18 Uhr. Pausen gibt es zwischen dem 1. Akt und 2. Akt (ca. 19.10 - 20.00 Uhr) und dem 2. Akt und 3. Akt (ca. 21.10 - 21.50 Uhr). Den Abend moderiert der Entertainer Thomas Gottschalk.

Seit 1997 gibt es das kostenlose Kulturereignis alljährlich während der Opernfestspiele - damals eine Neuheit, die mittlerweile auch in anderen Städten gerne angenommen wird.

Die Bayerische Staatsoper

, Foto: Staatsoper

 Künstlerisch tonangebend - wirtschaftlich erfolgreich: Mit Aufsehen erregenden Neuinszenierungen und hochkarätigen Künstlern schafft es die Bayerische Staatsoper immer wieder zu überraschen.

Aktuelle Vorstellungen und Neuigkeiten im Überblick
 

Das könnte Sie auch interessieren

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
Top