Holiday on Ice widmet sich Romeo und Julia: Die neue Show "Believe“ vom 8. bis 12.2.2017 in der Olympiahalle München basiert auf Shakespeares Drama. Die größte Liebesgeschichte der Welt ist erstmals als fulminante Akrobatik-Nummer auf Schlittschuhen zu sehen.

Erstmals "Romeo und Julia" auf dem Eis

Tanzszene aus Believe
Tanzszene in "Believe"

Unbändiges Verlangen, Sehnsucht, Eifersucht und die einzig wahre Liebe: William Shakespeare hat mit „Romeo und Julia“ eine zeitlose Liebesgeschichte geschaffen. Kaum ein Stück ist in den letzten 400 Jahren öfter aufgeführt, verfilmt und neu interpretiert worden. Doch wer nun denkt, dass es keine Möglichkeiten der Neu-Inszenierung mehr gibt, sieht sich getäuscht.

Holiday on Ice zaubert die dramatische Geschichte der beiden Liebenden erstmals auf die Eisfläche. In einer gigantischen Bühnenshow entführt „Believe“ in zwei verschiedene Welten: Zum einen ist dort die düstere Unterwelt, in der Maschinen zu industriell angehauchten Rhythmen pumpen. Und dann ist da die helle, funkelnde Oberfläche, in der Glitzer und Glamour pulsieren.

Dieser Gegensatz spiegelt sich auch in der Geschichte wider: Zum einen gibt es die leidenschaftliche Liebe der beiden Protagonisten, die scheinbar keine Grenzen kennt. Und dennoch ist diese Liebe verboten, sodass sie nur im Versteckten stattfinden kann.

Holiday on Ice - Show der Rekorde

Szene aus der Show "Believe"
Romeo und Julia auf dem Eis

Dieser Zwiespalt wird auch durch den Einsatz von Licht- und Soundeffekten verdeutlicht, mal düster, mal hell entführen sie die Besucher in den Kosmos der shakespearschen Fantasie. Die meisten wissen vermutlich, wie der englische Dichter die Geschichte von Romeo und Julia ausgehen lässt. Daher sei an dieser Stelle so viel verraten: Die Holiday-on-Ice-Variante endet etwas anders.

Im Jahr 1943 fand die erste Holiday-on-Ice-Show statt, seitdem hat sich die Inszenierung aus Theater, Tanz, Oper, Magie, Musical und Akrobatik zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte entwickelt. Bislang haben 328 Millionen Menschen die Shows weltweit gesehen, was einen Eintrag ins „Guiness – Buch der Rekorde“ bedeutete. In München wurde Holiday on Ice zum ersten Mal 1972 aufgeführt, seitdem sahen sich bereits 2,5 Millionen Gäste die Eislauf-Inszenierungen an.

Weitere Veranstaltungstipps

Top