Frank Bowling: Mappa Mundi Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Frank Bowling: Mappa Mundi

Do, 17.08.17, 10:00 - 22:00 Uhr | Weitere Termine

Haus der Kunst

Prinzregentenstr. 1
80538 München

Werke aus 50 Jahren künstlerischen Schaffens

Von 23.6.2017 bis 7.1.2018 widmet sich das Haus der Kunst dem britischen Maler Frank Bowling. Die Ausstellung „Mappa Mundi“ ist die bisher umfassendste Überblicksausstellung des Museums über den Künstler und zeigt monumentale Werke aus fünfzig Jahren künstlerischen Schaffens.

Gesellschaftliche Themen abstrakt dargestellt

Frank Bowling Polish Rebecca, 1971 Acrylic on canvas 277 x 359 cm 109 1/8 x 141 3/8 in Courtesy of Private Collection, Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Frank Bowling gilt als einer der bedeutendsten Künstler des Abstrakten Expressionismus und der Farbfeldmalerei aus der britischen Schule. Der 1934 in Bartica in Britisch-Guayana geborene Künstler verließ nach dem zweiten Weltkrieg seine Heimat und studierte in London Malerei. Seit seinem Umzug nach New York Mitte der 60er Jahre beschäftigt ihn das Zusammenspiel zwischen abstrakter Kunst und gesellschaftlicher, kultureller und persönlicher Bedeutung.

Die Ausstellung Mappa Mundi zeigt neben den berühmten „Map Paintings", einer Serie von Landkartengemälden, die sich mit Identitätsfragen auseinandersetzen, die Serien „Great Thames" sowie „Bartica Flats" und „Wintergreens". Eine Auswahl von Briefen, Ausstellungskatalogen, Besprechungen und Fotografien illustriert Bowlings Teilnahme an den Black Arts-Debatten in New York Ende der 1960er- und Anfang der 1970er-Jahre.

Seine Farbpalette reicht von grellen bis zu gedämpften Farben und seine Bilder sind oft gekennzeichnet von vulkanischen Oberflächen. „Von der Zeit ihrer Entstehung bis heute haben Bowlings Bilder nichts von ihrer erstaunlichen physischen Kraft und visuellen Dramatik eingebüßt", sagt Okwui Enwezor, Direktor des Haus der Kunst, der die Ausstellung zusammen mit Anna Schneider kuratiert.

Am Donnerstag, 22.6.2017, findet um 19 Uhr eine Vernissage mit einem öffentlichen Gespräch zwischen Frank Bowling und Okwui Enwezor statt. Ab 23.6. ist die Ausstellung dann öffentlich zugänglich.

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
124 weitere Termine
Top