Roger Waters Foto: Kate Izor

Roger Waters

Mi, 13.06.18, 20:00 Uhr

Olympiahalle

Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München

Pink-Floyd-Mastermind kommt 2018 in die Olympiahalle

Meisterwerke des Rock in einer spektakulären Show: Am 13.6.2018 verwandelt Pink-Floyd-Mastermind Roger Waters die Olympiahalle in eine visuelle Sound-Achterbahn. Der Ticketvorverkauf hat begonnen – und zuschlagen lohnt sich, denn möglicherweise ist es das letzte Mal, dass die Meisterwerke von Pink Floyd live zu hören sind.

Setlist mit musikalischen Meilensteinen

Der Sänger Roger Waters, Foto: Kate Izor

Roger Waters gilt nicht nur als einer der größten Rockstars aller Zeiten, er ist auch ein absoluter Pionier, was das Untermalen seines Sounds mit einer spektakulären Show angeht. Und damit sind nicht ein paar Pyro-Feuerchen gemeint, die am Ende des Konzerts gezündet werden.

Waters versteht es, den ohnehin mächtigen Sound aus der Pink-Floyd-Zeit und seiner Solokarriere mit ebenso wirkungsmächtigen Bildern zu unterlegen. Natürlich hat er auch für seine „Us And Them“-Tour 2018 wieder ein audiovisuelles Meisterwerk zusammengestellt.

Der Sound ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben, auf der Setlist stehen Tracks aus den musikalischen Meilensteinen „Dark Side of the Moon“, „The Wall“, „Animals“ und „Wish you were here“.

Gigantische LED-Wände für eine spektakuläre Show

Und die Show? Riesige LED-Leinwände projizieren rauchende Kohlekraftwerke, looping-schlagende Uhren und lasersprühende Pyramiden in die Olympiahalle. Hinzu kommt Surround-Sound, sodass die Bezeichnung „360-Grad-Konzerterlebnis“ nicht nur eine leere Phrase ist.

„Der Titel Us And Them geht auf den gleichnamigen Song von Dark Side Of The Moon zurück. Es wird eine Mischung von Material aus meiner langen Karriere sein, zu 80% aus meinen Jahren mit Pink Floyd und zu 20% Neues“ so Waters und verspricht: „Alles wird durch einen Leitfaden verbunden sein. Eine wirklich coole Show, das verspreche ich, und spektakulär, wie all meine Produktionen.“

Möglicherweise ist es die letzte große Tour des Pink-Floyd-Gründers und somit auch die letzte Chance, den Sound der legendären Band authentisch live zu erleben.

Weitere Veranstaltungstipps

Top