Ein Publikumsfänger aus der Schweiz: Maurice Steger entführt mit der Blockflöte seine Zuhörer in andere Welten. Im Herkulessaal der Residenz am 20.2.2018 unterstützt ihn das Ensemble Concerto de` Cavalieri bei der Interpretation von italienischen Kompositionen.

Maurice Steger ist ein faszinierender Musiker, der bei seinen Auftritten so viel Energie und Begeisterung für die Musik mitbringt, dass er Publikum und Mitspieler unverzüglich in seinen Bann zieht. Vermutlich deshalb werden ihm Attribute wie „Hexenmeister“ nachgesagt: Gleichwohl schafft es der Schweizer wie kaum ein zweiter neben seiner exquisiten Artistik auch musikalisch zu überzeugen. Steger, der in seinem Konzert auch die hoch virtuosen Vivaldi-Konzerte interpretiert, wird vom Originalklangensemble Concerto de` Cavalieri aus Pisa begleitet, ein „exquisites, mit viel Verve aufspielendes Ensemble“ (mdr), das er als kongenialen Partner mit viel „italienischem Pathos“ preist.

Das Programm

19 Uhr: Konzerteinführung Dr. Ulrike Keil

Corelli: Concerto grosso op. 6/4 D-Dur

Vivaldi:
Concerto für Blockflöte und Streicher G-Dur RV 437
Concerto für Streicher g-Moll RV 156 | Concerto für Flautino, Streicher und b.c. C-Dur RV 443
Concerto für Streicher D-Dur RV 121

Scarlatti: Concerto grosso Nr. 1 f-Moll; Domenico: Sarro Concerto für Blockflöte, 2 Violinen, Viola und b.c. a-Moll; Albinoni: Sinfonia g-Moll Si7
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top