Seit über zwei Jahrzehnten machen Belle and Sebastian hymnischen und einprägsamen Indie-Pop. Nach einer langen Pause kehrt die Band mit neuer Musik auf die Bühnen zurück. In München sind sie am 16.2., im Muffatwerk zu Gast.

Vom Sozialprojekt zur erfolgreichen Band

Schotten sind geizig? Dieses Klischee trifft auf jeden Fall nicht auf Belle and Sebastian zu – wenn es um gute Musik geht, sind sie alles andere als sparsam. Seit 1996 überzeugt die Band aus Glasgow mir harmonischen Melodien, euphorischen Bläsern und sanftem Gesang. Belle and Sebastian sind außerdem als exzellente Live-Band bekannt. Und dass sie es auch nach einer längeren Pause immer noch können, wollen sie den Fans auf ihrer kurzen Deutschlandtournee zeigen. Mit im Gepäck haben sie im Muffatwerk zwar kein komplettes neues Album, aber drei neue EPs. Also ein Tonträger zwischen Single und Album.

Das es die schottische Band gibt, ist eigentlich eher ein Zufallsprodukt. Gründer Stuart Murdoch rief Belle and Sebastian vor über 20 Jahren zunächst als Sozialprojekt ins Leben, um Arbeitslosen in seiner Heimatstadt Glasgow bei Seite zu stehen. Die Gruppe spielte sich aber so schnell in die Herzen ihrer Fans, dass sie noch im Gründungsjahr ihren ersten Plattenvertrag bekam.

Weitere Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top