Der Nussknacker

Sa, 23.12.17, 19:30 Uhr | Weitere Termine

Staatstheater am Gärtnerplatz

Gärtnerplatz 3
80469 München
info@gaertnerplatztheater.de

Ein Weihnachtsklassiker - neu getanzt: Das Gärtnerplatztheater präsentiert Tschaikowskys Ballett "Der Nussknacker" in einer choreografischen Uraufführung - an sieben Terminen vom 23.11. bis 25.12.2017. Die musikalische Leitung übernimmt Kiril Stankow.

Wer das Ballett noch nicht kennt

Rita Barão Soares (Schneekönigin), Ballettensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Foto: Marie-Laure Briane

Im Haus der Familie Stahlbaum wird Weihnachten gefeiert. Die kleine Klara, Tochter des Medizinalrats Stahlbaum, bekommt von ihrem Paten eine Puppe geschenkt, einen Nussknacker. Dieser, zum Leben erwacht, hat einen Kampf gegen den Mäusekönig zu führen, den er mit Hilfe Klaras gewinnt. Zum Dank zeigt er ihr sein Zauberreich, in dem das Gute und das Schöne herrschen.

Tschaikowsky bemühte sich, die Weihnachtszeit mit all ihren Verlockungen in Töne zu fassen. Heraus kam dabei dieses weltberühmte Ballett. Erzählt wird die Geschichte der jungen Marie, die in einer Traumwelt ihrem Märchenprinzen begegnet. Im Jahre 1816 dichtete E.T.A. Hoffmann sein Kindermärchen vom "Nussknacker und Mausekönig". Hoffmanns Vermögen, sich in die Seele der Kinder zu versetzen, verbindet ihn mit dem Komponisten Peter Tschaikowsky.

Das Gärtnerplatztheater zeigt eine moderne Fassung

Szene aus "Der Nussknacker", Foto: Marie-Laure Briane

Im Staatstheater am Gärtnerplatz kommt der Ballett-Klassiker in der modernen Choreographie von Karl Alfred Schreiner auf die Bühne. Der Österreicher ist seit der Spielzeit 2012/13 Ballettdirektor des Hauses. In seiner Fassung nimmt er nur behutsame Anpassungen der Handlung vor - so dass vor allem der zweite Akt schlüssiger an den ersten Akt anschließt. Nicht die Holzfigur erwacht in Klaras Träumen zum Leben, stattdessen wird eine neue Figur eingeführt: Patenonkel Droßelmeier kommt in Begleitung seines Sohnes zum Weihnachtsfest der Familie Stahlbaum. Der adrette, junge Mann hinterlässt einen tiefen Eindruck bei Klara und so ist es nur naheliegend, dass er als Märchenprinz in ihren Träumen erscheint.

 

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
Top