Wird die Serie weitergehen? Seit der Rückkehr von Jupp Heynckes hat der FC Bayern alle vier Spiele in der Champions League gewonnen. Jetzt steht der erste internationale Auftritt des neuen Jahres an: Die Münchner erwarten den türkischen Meister Beşiktaş Istanbul am Dienstagabend. Anpfiff in der Allianz Arena ist um 20:45 Uhr.

Heynckes: "Die Mannschaft hat Hunger"

Sandro Wagner bejubelt sein Tor zum 1:1 gegen VfL Wolfsburg., Foto: dpa
Foto: dpa

Mit einem Sieg im Rücken starten die Bayern in die K.o.-Runde in der Champions League. Am Samstag besiegten sie in letzter Minute den VFL Wolfsburg mit 2:1. Die Mannschaft von Jupp Heynckes, die Zweiter in der Gruppe B wurde, könnte zum siebten Mal in Folge das Viertelfinale erreichen. „Die Champions League ist ein herausragender Wettbewerb für jede europäische Spitzenmannschaft“, sagte Heynckes: „Ich denke, dass wir uns seit Jahresbeginn weiterentwickelt und perfektioniert haben. Die Mannschaft hat Hunger, sie ist hochmotiviert. Und der eine oder andere Spieler bei uns hat ja auch die Champions League noch nicht gewonnen. Das ist dann auch noch ein ganz großes Ziel.“

Rechtzeitig vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen den türkischen Meister sind außer Nationaltorhüter Manuel Neuer alle Profis beim Bundesliga-Tabellenführer fit. „Ich freue mich unheimlich auf die Partien und darauf, nach längerer Pause die Champions-League-Hymne wieder zu hören“, sagte Weltmeister Mats Hummels. Vor Beşiktaş Istanbul warnt Thomas Müller: „Man hat ja auch schon bei den Spielen gegen Leipzig gesehen, dass man Beşiktaş auf keinen Fall unterschätzen darf“, warnte Müller. Sein Trainer wird das bestimmt nicht tun. „Ich kenne die Mannschaft sehr, ich habe sie sehr gut analysiert.“, sagte Heynckes. Zuletzt erreichten die Münchner sechs Mal nacheinander mindestens das Viertelfinale. In der Runde der letzten 16 war zuletzt Inter Mailand im Jahr 2011 Endstation.

Beşiktaş patzte bei Generalprobe

Die Mannschaft aus Istanbul hat als erster türkischer Verein eine Gruppe in der Champions League gewonnen und feiert nach dem Sieg in der Gruppe G nun Premiere im Achtelfinale. Beşiktaş beendete die Gruppenphase mit einem 2:1-Sieg bei RB Leipzig. Istanbuls Generalprobe lief allerdings nicht so gut wie die der Bayern: Beşiktaş Istanbul ist vier Tage vor dem ersten Duell mit dem FC Bayern München in der Champions League nicht über ein Remis beim Abstiegskandidaten Konyaspor hinausgekommen. Der türkische Fußball-Meister musste sich am Freitag mit einem 1:1 beim Tabellen-15. der Süper Lig begnügen.

Aufgrund der heftigen Krawalle mit Beteiligung von Beşiktaş-Anhängern vergangenes Jahr in Lyon, hat Beşiktaş Istanbul auf ein Ticket-Gastkontingent (etwa 3800 Eintrittskarten) verzichtet. Daher verkauft der FC Bayern München die Tickets - allerdings nur an die eigenen Fans, wie es das Uefa-Reglement vorsieht. Vor diesem Hintergrund kündigte der FC Bayern intensive Einlasskontrollen an, um die von der UEFA verlangten Sicherheitsstandards umzusetzen.

Der rumänische Schiedsrichter Ovidiu Hategan leitet das Spiel, wie die UEFA am Sonntag bekannt gab. Die Begegnung wird im ZDF und auf Sky übertragen. Das Rückspiel findet dann am 14.3. statt.

(muenchen.de/dpa)

Weitere Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top