Alexi Tsioris hat für die Artothek eine Rauminstallation konzipiert. Belladonna, die schwarze Tollkirsche, ist ein toxisches Gewächs, das aber auch heilende Kräfte besitzt. Zwischen Verderben und Gedeihen, mit der Assoziation von Schönheit siedeln sich auch die Skulpturen und Papierarbeiten von Alexi Tsioris an. Seine Arbeiten zeichnen sich durch Präzision und plastische Experimentierfreude aus, was sich nicht nur in der Wahl des Materials zeigt, sondern auch in der Art, wie er Skulpturen und Wandarbeiten gegenüberstellt.

Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 18. Januar um 19 Uhr mit musikalischer Begleitung durch Ardhi Engl und einer Begrüßung durch Alix Stadtbäumer, Artothek, eröffnet.

Unter dem Titel „Art(othek) & Breakfast“ gibt es am Samstag, 27. Januar von 11 bis 12:30 Uhr ein Kunstfrühstück. Vorgestellt werden ausgewählte Sammlungswerke der Artothek und die aktuelle Rauminstallation von Alexi Tsioris. Der Unkostenbeitrag fürs Frühstück beträgt 5 Euro. Infos und Anmeldung unter kunstvermittlung@muenchen.de oder Tel. (089) 233-21684.

Artothek & Bildersaal ist ein Kunstraum der Stadt München.
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top