Stephan Dillemuth Foto: VG Bild-Kunst Bonn, 2018 (Detail)

Stephan Dillemuth

Di, 24.04.18, 10:00 - 20:00 Uhr | Weitere Termine

Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau

Luisenstr. 33
80333 München

Stephan Dillemuth ist Maler, Videokünstler, macht Installationen, lehrt als Professor für Kunstpädagogik in München und schlüpft gerne in Rollen. Das Lenbachhaus widmet dem Künstler unter dem Titel "Regulär 10 Euro, Ermäßigt 5" erstmals ein umfangreiche Überblicksschau vom 17.4. bis 9.9.2018. Die Eröffnung ist am 16.4.2018 ab 19 Uhr - bei freiem Eintritt.

Die Schönheitengalerie neu gemalt

Stephan Dillemuth: Schönheitsgalerie (1985) u.a. Ausstellungsansicht Halle für Kunst & Medien Graz, 2016, Foto: Courtesy des Künstlers und Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz, Foto: Markus Krottendorfer / VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Welche Rolle spielen Künstler für die Gesellschaft? Diese Frage treibt Dillemuth um, doch er selbst lässt sich kaum festlegen. So spielt er einen Fernsehmoderator - um dann ein Video des Künstlers Dillemuth anzukündigen. In seiner Kunst greift er immer wieder Vorbilder auf, um sie in einen neuen Kontext zu bringen.

Bereits als Kunststudent hat er für seine Bilder Kitschpostkarten als Vorlagen benutzt. Die Porträts aus der Schönheitengalerie im Schloss Nymphenburg, die Joseph Karl Stieler für Ludwig I. malte, hat er 1985 neu interpretiert - und dabei die Frage nach dem, was schön und was hässlich ist, und wie und ob das abzubilden sein kann, eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Körper und Zahnräder

Stephan Dillemuth: I mog di, 1979 (Detail), Courtesy des Künstlers, Foto: VG Bild-Kunst Bonn, 2018

Auch Bayern als Motiv taucht in Dillemuths Werk immer wieder auf. Etwa in seiner Installation "Erfolg" von 2007, die an Lion Feuchtwangers München-Roman anknüpft. Wie greifen in der Gesellschaft Entwicklungen ineinander und wie und warum geht immer wieder etwas schief? In Dillemuths Installation werden Körper und Zahnräder zusammengebracht. System und Individuum - und mittendrin klemmt die Frage: Welche Rolle spielt die Kunst? Die erste Überblicks-Ausstellung des vielseitigen und rätselhaften Künstlers verspricht eine spannende Suche nach Antworten.

Stephan Dillemuth (*1954 in Büdingen) lebt in München und Bad Wiessee. Er ist Professor für Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste in München.

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
117 weitere Termine weniger anzeigen
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top