Fast ohne störende Gitter und Zäune können alle Besucher die tierischen Bewohner des Tierparks beobachten. Denn dort wurden in den vergangenen Jahren so natürliche Lebensräume wie möglich geschaffen.
Der Tierpark Hellabrunn wurde 1911 als erster Geo-Zoo der Welt gegründet. Im Landschaftsschutzgebiet Isarauen werden die Tiere nach Kontinenten geordnet. Die Besucher reisen von Polarregionen nach Afrika, von Europa nach Asien, Amerika und Australien - eine kleine Reise um die Welt. Auf 40 Hektar findet man über 750 Tierarten.

Dass dieses zukunftsweisende Konzept fruchtet, sieht man den Tieren in Hellabrunn förmlich an. Denn die riesigen Freigehege mit verschiedenen Klettermöglichkeiten bieten genügend Platz zum Herumtollen. Der Einfallsreichtum der Pfleger kennt dabei keine Grenzen. So müssen sich bestimmte Tiere ihr Essen erst einmal verdienen und einem Brocken Fleisch hinterher jagen, der an einer Seilwinde durchs Gehege gezogen wird.

So bedeutet auch für die Besucher der Spaziergang durch den Tierpark ein kleines Abenteuer: Ihnen werden die Tiere nämlich nicht auf dem Präsentierteller dargeboten. Sie müssen sie quasi erst einmal entdecken, belauschen und beobachten. Dies ist sogar auch nachts möglich. Bei speziellen Führungen, die nach Sonnenuntergang stattfinden, können die tagaktiven Tiere beim Schlafen und die nachtaktiven beim Spielen und Fressen beobachtet werden.

Neben den üblichen Zoo-Tieren wie Elefanten, Affen, Giraffen oder Pinguinen leben in Hellabrunn auch ein paar außergewöhnliche Exoten: Grüne Riesengiftfrösche, bizarre Insekten oder Riesenschildkröten sind auf dem ehemaligen Luftschloss-Gelände zu finden.

Der Zoo bietet außerdem so einige Highlights für Tierverrückte. Bei einem Kindergeburtstag können kleine Tierfreunde alles Mögliche über Tiere und deren Ernährung lernen und gleichzeitig einen unvergesslichen Nachmittag verbringen. Auch für verschiedene Veranstaltungen können drei Tierhäuser für 140 Personen angemietet werden. In einer kleinen Gruppe von bis zu vier Personen besteht die Möglichkeit, sein Lieblingstier hautnah zu erleben.
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top