Kufen-Spaß beim Eiszauber München

(20.11.2016) Der Münchner Eiszauber lockt vom 18.11.2016 bis zum 15.1.2017 täglich am Stachus in ein stimmungsvoll beleuchtetes Winterparadies. Zum 16. Mal gibt es ab 10:30 Uhr Eislauf-Spaß zu Musik unter freiem Himmel und Schmankerlhütten für die Besucher. Täglich wechselnde Specials lockern das Eislaufvergnügnen auf.

Groß und Klein beim Schlittschuhspaß

Eiszauber am Stachus

Ob für Groß oder Klein, für Jung oder Alt – in der Innenstadt bringen Schlittschuhkufen auf dem Karlsplatz täglich das Eis zum Glühen. Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, leiht sich diese gegen Gebühr vor Ort aus. Anfänger und Kinder haben auch die Möglichkeit, einen Helm zu leihen. Der Eintritt auf die 750 Quadratmeter große Eisfläche des Eiszaubers ist in zeitliche Blöcke eingeteilt. Je nach Uhrzeit ist der Preis unterschiedlich. Zum Eislaufen sorgt Musik für den richtigen Rythmus auf dem Eis. Außerdem gibt es täglich wechselnde Specials.

Tägliche Specials: "Tracht on Ice", Single-, Alm- oder Firmenparty

Eiszauber am Stachus

Die Specials beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Jeden Montag steht das Eislaufen unter dem Motto "Tracht on Ice". Wer im Dirndl oder mit Lederhose erscheint, braucht keinen Eintritt zu zahlen. Die Eisfläche wird an diesem Trachtenabend mit Wiesn-Hits beschallt. Dienstags steigt die "Single on Ice"-Party. Zu aktuellen Hits, kann hier das Eis gebrochen werden. Am Dienstag, den 6.12. kommt vorher sogar der Nikolaus. Um 16:30 Uhr fährt er mit seiner Kutsche am Stachus vor und verteilt leckere Naschereien für die jungen Eisläufer. Mittwochs steigt die Almparty, bei der alle Eisläufer eine Portion hausgemachten Kaiserschmarrn gratis erhalten. "Business on Ice" heißt es donnerstags, wenn Chefs und Mitarbeiter auf der Eisfläche ihr Meeting abhalten. Ab einer Gruppe von zehn Kollegen gilt der Firmentarif von 5 Euro pro Person. Freitags geht es für alle tanzwütigen Schlittschuhfahrer ab. Denn dann tönen aus den Boxen House und Blackbeats. So können sich die Besucher schon mal für die Münchner Clubs warmtanzen. Die besten Partyhits laufen samstags beim großen "Saturday Night"-Fever. Wer es romantisch und gleichzeitig günstig mag, sollte noch einmal am Sonntagabend vorbeischauen: Zu zweit zahlt man nur den einfachen Preis.

Bilder: Stimmungsvoller Münchner Eiszauber

Panorama-Alm und Schmankerl-Hütte

Jedes Jahr im Winter findet auf dem Stachus in München der Münchner Eiszauber statt.

Bereits morgens, wenn die Eismaschine frisch über die spiegelglatte Fläche geschwebt ist, finden sich die ersten Besucher am Stachus ein. Die weihnachtliche Umgebung der Kaufinger Straße und das bunte Treiben bieten eine herrliche Kulisse, vor der man gemütlich seine Runden dreht. Wer zwischendurch Hunger und Durst bekommt, holt sich an der Schmankerl-Hütte, der Glühwein-Alm und der Eiszauber-Bar schmackhafte und wärmende Stärkung. Die perfekte Verschnaufpause genießt man auf der hölzernen Tribüne, der Panorama-Alm. Ein „Aufstieg“ lohnt sich, denn von hier oben blickt man nicht nur auf das Können der Eisläufer, sondern auch auf den Winterzauber der Stadt. Für den 16. Münchner Eiszauber hat Oberbürgermeister Dieter Reiter wieder die Schirmherrschaft übernommen.

Öffnungszeiten & Preise

Termine
18.11.2016 bis 15.1.2017
Täglich von 10:30 Uhr bis 22 Uhr
Weihnachten und Silvester bis 16 Uhr

Zeitblöcke und Preise
Block 1: 10:30 bis 13:00 Uhr - Erwachsene: 4,50 €, Kinder (bis 12): 3,50 €
Block 2: 13:30 bis 16:00 Uhr - Erwachsene: 5,50 €, Kinder (bis 12): 4,50 €
Block 3: 16:30 bis 19:00 Uhr - Erwachsene: 6,50 €, Kinder (bis 12): 5,00 €
Block 4: 19:30 bis 22:00 Uhr - Erwachsene: 8,00 €, Kinder (bis 12): 6,00 €
1 € Ermäßigung mit dem Ferienpass, Schwerbehinderte zahlen Kinderpreis, auch Saisonkarten erhältlich

Tipp: Eislaufen im Prinzregentenstadion

Wer nicht genug vom Kufenspaß bekommen kann, sollte das "Prinze" besuchen! Das Eisstadion mit einer 30 x 60 Meter großen Eisfläche und Zuschauertribüne für 450 Personen bietet nicht nur Eislaufen zu Musik und Flutlicht, sondern hat auch eine angeschlossene Sauna zum Erholen nach dem Kurven drehen...
Zum Prinzregentenstadion

Top