Die ChristkindlTram

Die Christkindltram durch München, Foto: MVG / Kerstin Groh

Steigt ein! Die ChristkindlTram ist Kult

Weihnachtsflair ohne sich die Finger abzufrieren? Gibt es! Die ChristkindlTram der MVG fährt in der Adventszeit 2018 wieder durch die Innenstadt. Glühwein, Kinderpunsch, festliche Musik und Süßigkeiten sind an Bord, und die Tour geht an einigen Münchner Highlights vorbei.

So gemütlich ist die ChristkindlTram: Das solltet Ihr wissen

  • Warum solltet Ihr mitfahren? Allein schon die historische Trambahn ist Grund genug, einzusteigen - das nostalgische Gefühl, wenn sich die charmanten Oldtimer mit Holzsitzen  knarzend auf die Reise machen, ist unübertroffen.
  • Was ist geboten? Die Tram macht mit ihrem Festschmuck nicht nur von Außen etwas her, sie ist auch innen ziemlich gemütlich. Mit einer Tasse Glühwein und einem Lebkuchen in der Hand und der München-Kulisse vorm Fenster lässt es sich wirklich mehr als gut aushalten.
  • Was gibt's zu sehen? Die Fahrt geht an einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei - darunter das beleuchtete Maxmonument.
    Alle Stationen: Sendlinger Tor (Ein- und Ausstieg) – Isartor – Maxmonument – Nationaltheater – Theatinerstraße – Lenbachplatz – Stachus – Sendlinger Tor
  • Wie könnt Ihr mitfahren? Start ist am Sendlinger Tor, dort gibt es auch die Tickets zu kaufen. Ihr müsst nicht tief in die Tasche greifen: Der Fahrtpreis beträgt 2€ für Erwachsene, Kinder ab 6 Jahren zahlen 1€ und die ganz Kleinen fahren umsonst.
  • Gibt's auch was für Kinder? Aber klar doch: An den Adventssonntagen gibt es ein besonderes Kinder-Programm mit Zauberei und weiteren Überraschungen.

Bildergalerie: So schön ist es in der ChristkindlTram

Video: Eine Rundfahrt mit der ChristkindlTram

Weitere Tipps rund um Weihnachten

Top