Historisches über das Stadtgründungsfest

Historische Aufnahme: Die Ostseite des Karlsplatzes, Foto: © Stadtarchiv München / Courtesy Schirmer/Mosel www.schirmer-mosel.com

Schon seit 1988 feiert die Stadt München jedes Jahr ihren Stadtgeburtstag, aber wo liegen die Ursprünge der Stadtgründung?

Erinnerung an den „Augsburger Vergleich“

Das Stadtgründungsfest erinnert an den „Augsburger Vergleich“: Als sich Herzog Heinrich der Löwe und der Bischof von Freising am 14. Juni 1158 endlich über die Verlegung der Salzstraße einigen konnten, wurde „munichen“ zum ersten Mal urkundlich belegt.

Im Laufe der nächsten Jahrhunderte entstanden zahlreiche charakteristische Bauwerke wie die Frauenkirche (Baubeginn 1468) oder die Mariensäule (1638), die heute das Gesicht Münchens prägen. Im Jahr 1957 zählte München erstmals über eine Million Einwohner, Großereignisse wie die Olympischen Spiele 1972 oder das Finale der Fußball-WM 1974 prägten das Bild der „Weltstadt mit Herz“. Seit 1988 feiert München alljährlich seinen Stadtgeburtstag, ein Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 850. Geburtstag im Jahr 2008.

Hier finden Sie eine detaillierte Stadtgeschichte Münchens

Weitere Infos zum Stadtgründungsfest

Top