FC Bayern feiert die Eröffnung des neuen Campus

Eröffnung des FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße, Foto: Michael Nagy/Presseamt München
Viel Prominenz war gekommen zur Eröffnung des FC Bayern Campus

Ein neues Nachwuchsleistungszentrum für die Bayern

(21.8.2017) Ein neues Nachwuchsleistungszentrum für den deutschen Rekordmeister – am Montag wurde der FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße 272 offiziell eröffnet. Zahlreiche prominente Gäste ließen sich das Ereignis nicht entgehen.

So sieht's auf dem Campus aus: Bilder der Anlage

Oberbürgermeister Reiter gratuliert zum neuen Campus

OB Dieter Reiter bei der Eröffnung des FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße, Foto: Michael Nagy/Presseamt München
OB Dieter Reiter sprach Grußworte

Kein Wunder, dass die Namen Philipp Lahm, Thomas Müller, David Alaba und Toni Kroos fielen. Denn sie alle haben etwas gemeinsam: Sie kommen aus der Jugend des FC Bayern. An diese großen Erfolge in der Nachwuchsarbeit will der deutsche Rekordmeister mit seinem neuen FC Bayern Campus wieder anknüpfen.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter gratulierte bei der Eröffnung dem Verein zur neuen Anlage: „Das ist nicht nur eine Investition in die Zukunft des Vereins, sondern auch in die Zukunft der Sportstadt München“, so Reiter. Und eine Hoffnung habe er nebenbei auch: „Vielleicht kann ich ja einen der Absolventen der Nachwuchsakademie in den nächsten Jahren bei der Meisterfeier auf dem Rathausbalkon persönlich begrüßen.“

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sah in seiner Ansprache gar die Geburt eines neuen Triumvirats: „Säbener Straße, Allianz Arena und jetzt die Ingolstädter Straße – ich sehe hier ein neues magisches Dreieck in München“, sagte Seehofer. „Ich bin beeindruckt, mit welchem Ideenreichtum dieser Klub den Fortschritt auf den Weg bringt. Dieser Campus ist ein tolles Beispiel dafür.“

Auf einem Gelände von 30 Hektar – das ist übrigens viermal so groß wie das Areal an der Säbener Straße – wird hier bereits seit Anfang August der Nachwuchs gefördert. Nicht nur Fußballer, auch Basketballer, Handballer und Tischtennisspieler haben hier künftig die Möglichkeit, zu trainieren. Außerdem gibt es ein Stadion, in dem bis zu 2.500 Zuschauer Platz finden. Der Campus entstand unter der Federführung von Karl Hopfner, die sportliche Leitung haben Hermann Gerland und Johann Sauer.

Zahlreiche Prominente sind bei der Eröffnung dabei

Der neue FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße, Foto: Michael Nagy/Presseamt München
Gekickt wurde am Eröffnungstag natürlich auch

„Hier haben wir die Möglichkeit, große Talente auszubilden, auch hinsichtlich der Entwicklungen auf dem internationalen Transfermarkt“, beschreibt FCB-Präsident Uli Hoeneß das neue Leistungszentrum. „Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Campus die Chance haben, viel Erfolg in der Zukunft zu generieren.“

Die Festrede selbst hielt Bruno Jonas. Immer wieder hatte der Kabarettist einige witzige Breitseiten in der Hinterhand, die natürlich mit dem Lieblingssport der Deutschen zu tun hatten. Kostprobe gefällig? „Fußball ist wie Schach ohne Würfel, wie schon der Spieltheoretiker Podolski wusste.“

Zahlreiche Prominente wollten sich den feierlichen Anlass nicht entgehen lassen. Neben dem FCB-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge waren auch Bayern-Coach Carlo Ancelotti und Sportdirektor Hasan Salihamidzic gekommen. Anwesend waren zudem der Vizepräsident des Deutschen Bundestags, Johannes Singhammer, und Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußballverbandes.

Mehr zum Thema

Top