Salihamidzic wird neuer Sportdirektor beim FC Bayern

Der frühere Fußballspieler Hasan Salihamidzic
Hasan Salihamidzic (li.) bei einer FCB-Veranstaltung in Singapur (Archivbild)

Früherer FCB-Star tritt Nachfolge von Matthias Sammer an

(31.7.2017) Hasan Salihamidzic wird neuer Sportdirektor beim FC Bayern! Die Münchner stellten ihren früheren Spieler am Montag auf einer Pressekonferenz offiziell vor. Salihamidzic tritt die Nachfolge von Matthias Sammer an.

Sportdirektor-Posten seit einem Jahr vakant

Die Suche ist beendet! Mit Hasan Salihamidzic hat der FC Bayern endlich einen neuen Sportdirektor gefunden. Der FCB stellte „Brazzo“, so sein Spitzname, am Montag offiziell auf einer Pressekonferenz in seiner neuen Funktion vor. Der Bosnier erhält einen Vertrag bis 2020 und soll als Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Verein fungieren. Zuvor waren zahlreiche Namen für den Posten gehandelt worden, unter anderem auch die früheren Spieler Oliver Kahn und Mark van Bommel.

Die Stelle ist seit dem Rücktritt von Sportvorstand Matthias Sammer vor einem Jahr vakant. Der einstige Nationalspieler und Europameister von 1996 hatte sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Vereinspräsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verkündeten zuletzt bei der Asienreise, einen Sportdirektor gefunden zu haben und ihn bald vorzustellen. Nun ging es sehr schnell.

Der inzwischen 40 Jahre alte Salihamidzic war von 1998 bis 2007 für den deutschen Branchenprimus aktiv und absolvierte in der Zeit 234 Spiele in der Bundesliga. Er ist der Ausländer mit den meisten Liga-Partien des FC Bayern vor dem noch aktiven Franck Ribéry. 88 Mal kam Salihamidzic international zum Einsatz. In der Saison 2000/01 feierte der Bosnier beim Bayern-Triumph in der Champions League in Mailand gegen den FC Valencia den größten Erfolg seiner Karriere. Dazu kommen sechs deutsche Meistertitel und vier Siege im DFB-Pokal.

(dpa/muenchen.de)

Mehr zum Thema

Top