Münchner Philharmoniker

Münchner Philharmoniker, Foto: www.wildundleise.de

Die Münchner Philharmoniker: Orchester der Stadt München

Die Münchner Philharmoniker sind das Orchester der Landeshauptstadt München. Ihre Berühmtheit reicht jedoch weit über die Stadtgrenzen hinaus, denn sie haben in der gesamten Welt ein erstklassiges Renommee.

Geschichte des Orchesters

1893 von dem Sohn eines Klavierbauers, Franz Kaim, unter dem Namen „Kaim-Orchester“ gegründet, firmierte es zwischenzeitlich als „Konzertvereins-Orchester“, bevor es in den Zwischenkriegsjahren seinen heutigen Namen erhielt. Heute wie damals gehören eine große Brucknertradition zur Geschichte des Ensembles ebenso wie Auslandstourneen und Gastspiele in anderen in- und ausländischen Städten. So begeisterten die Musikerinnen und Musiker ihr Publikum in jüngerer Zeit regelmäßig beispielsweise in den großen Konzertsälen von Japan, China, Taiwan, Korea aber auch in der „Carnegie Hall“ in New York. In München sind die Philharmoniker nach der Zerstörung der „Tonhalle“ in der Türkenstraße und der vorübergehenden Unterbringung im Herkulessaal seit 1985 im Kulturzentrum Gasteig zu Hause, wo sie in zehn Abonnementreihen beeindruckende 16.000 Konzertabonnenten zur Stammhörerschaft zählen.

Die Kammerkonzerte der Philharmoniker

Münchner Philharmoniker im Künstlerhaus, Foto: www.wildundleise.de
Münchner Philharmoniker im Künstlerhaus

Die Münchner Philharmoniker veranstalten seit vielen Jahren eine hochkarätige Kammermusikreihe. Seit Herbst 2009 findet sie im Münchner Künstlerhaus statt. Der dortige Festsaal ist berühmt für seine besondere Atmosphäre und hervorragende Akustik. Die acht Kammerkonzerte mit unterschiedlicher Besetzung und kammermusikalischen Werken aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert gibt es immer sonntags um 11:00 Uhr.

Klassik am Odeonsplatz

Münchner Philharmoniker Klassik am Odeonsplatz, Foto: Münchner Philharmoniker/ Michael Malfer
Klassik am Odeonsplatz

Einmal im Jahr sind die Münchner Philharmoniker bei Klassik am Odeonsplatz, Münchens schönstem Open-Air-Konzertsaal, zu erleben. Klassik am Odeonsplatz ist das hochkarätigste Klassik-Open-Air-Event in Deutschland. Es steht für klassische Musik auf höchstem Niveau in einzigartiger Atmosphäre zu moderaten Preisen. Seit der Gründung von Klassik am Odeonsplatz im Jahr 2000 und danach regelmäßig ab 2002 treten an einem Wochenende auf einem der prachtvollsten Plätze Europas die Münchner Philharmoniker und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie weltberühmte Klassikstars vor insgesamt 16.000 Zuschauern auf. Veranstalter sind der Bayerische Rundfunk und die Landeshauptstadt München.

Education-Programm Spielfeld Klassik

Münchner Philharmoniker Ristorante Allegro, Foto: wildundleise
Ristorante Allegro

„Spielfeld Klassik“ ist der Name des Education-Programms der Münchner Philharmoniker. Dahinter verbirgt sich eine Vielzahl von Konzerten und musikalischen Veranstaltungen, die sich an alle Altersklassen richten und sowohl zum Zuhören als auch zur aktiven Teilnahme einladen. Dazu gehören beispielsweise die Jugendkonzerte, das Uni-Konzert, das philharmonische Musical „Ristorante Allegro“, die Kinder- und Schulkonzerte ebenso wie die Kindergartenkonzerte, Instrumentenvorführungen und alle Aktivitäten der „Community Music“. Unter spielfeld-klassik.de finden Interessenten eine Übersicht und alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen.

Chefdirigent Valery Gergiev

Chefdirigent Valery Gergiev, Foto: Andrea Huber
Chefdirigent Valery Gergiev

Seit der Spielzeit 2015/16 ist Valery Gergiev Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Daneben leitet er als Direktor seit über 20 Jahren erfolgreich das legendäre Mariinsky-Theater in St. Petersburg, das in dieser Zeit zu einem der renommiertesten Vertreter der russischen Kultur aufgestiegen ist. Mit Valery Gergiev und dem Mariinsky Orchester wurde bereits vor seinem Amtsantritt ein Projekt umgesetzt, das es bislang in München noch nie gab: die Aufführung aller 15 Symphonien von Dmitrij Schostakowitsch in der Saison 2011/12. Die Fortführung der zyklischen Zusammenarbeit mit Werken Igor Strawinskys folgte in der Saison 2013/14. Seit seinem Amtsantritt ist es Valery Gergievs erklärtes Ziel, dass jede Münchnerin und jeder Münchner das Orchester der Stadt live erleben können soll. Im November 2015 riefen deshalb die Münchner Philharmoniker ein neues Festival ins Leben: Valery Gergievs MPhil 360° - drei Tage Musik für alle! Inzwischen sind beim orchestereigenen Label MPHIL Aufnahmen von Gustav Mahlers 2. Symphonie, Anton Bruckners 4. Symphonie und Richard Strauss' Tondichtungen „Don Juan“ und „Ein Heldenleben“ erschienen.

Top