Münchner Rundfunkorchester

Münchner Rundfunkorchester, Foto: Felix Broede

Das Münchner Rundfunkorchester gehört zu den wichtigsten Klangkörpern der städtischen Orchesterlandschaft. Markenzeichen ist dabei sein breites Repertoire − von der konzertanten Oper bis zur Filmmusik. Chefdirigent ab der Saison 2017/18 ist Ivan Repušić.

Orchester am Puls der Zeit

Der Dirigent Ivan Repusic, Foto: ivanrepusic.com
Der neue Chefdirigent Ivan Repušić

Das Münchner Rundfunkorchester ist das jüngere der beiden Orchester des Bayerischen Rundfunks. Gegründet wurde es 1952 − und seitdem gibt es auch die traditionsreichen Sonntagskonzerte. Hier erklingen vor allem konzertante Opern und Operetten mit erstklassigen Sängern.

Aber auch für die Reihe Paradisi gloria mit geistlicher Musik unserer Zeit ist das Münchner Rundfunkorchester bekannt. Zudem gibt es ein großes Angebot an Kinder- und Jugendkonzerten mit pädagogischem Begleitprogramm. Die Nachwuchsförderung liegt dem Orchester ebenfalls sehr am Herzen. Es pflegt zum Beispiel eine enge Zusammenarbeit mit der Theaterakademie August Everding.

Darüber hinaus stehen regelmäßig unterhaltsame After-Work-Konzerte auf dem Programm. Und mit dem Erproben von neuen Konzertformen wie „Sound Visions“ ist das Orchester immer am Puls der Zeit.

 

Renommierte Riege an Chefdirigenten

Die Riege der Chefdirigenten ist lang und beinhaltet prominente Namen der Klassikszene wie Kurt Eichhorn und Giuseppe Patané. Besondere Verdienste um das Orchester hatte der 2005 verstorbene Chefdirigent Marcello Viotti. Er brachte das Rundfunkorchester zu internationalem Ansehen.

Sein Nachfolger Ulf Schirmer dirigierte spannende Opernwiederentdeckungen ebenso wie bekannte Filmmusik bei „Sounds of Cinema“. Der neue Chefdirigent Ivan Repušić sorgt ab der Saison 2017/18 für neue Impulse und emotionale Musikerlebnisse.

Weitere Informationen zum Orchester finden Sie auf dessen Website www.rundfunkorchester.de.

Mehr zum Thema

Top