LGBT-Szene: Feiern und flirten

Wo sich München von seiner bunten Seite zeigt

Andere Vorlieben, andere Lieblingsläden. Münchens Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender feiern in diesen Locations – die meisten davon befinden sich im Glockenbachviertel.

BAR RENDEZVOUS: kunterbunte Spasshöhle

Amüsante, kunterbunt-skurril eingerichtete Kneipe mit einem Musikprogramm, bei dem viele in Erinnerungen schwelgen: Oldies von den Sixties bis in die 90er-Jahre, dazu Schlager und alles, was sich auch mit mehr als einem Promille noch fehlerfrei mitgröhlen lässt. Die Spaßhöhle unter den Gay-Bars, ideal zum schnellen Kennenlernen.
Bar Rendezvous

CAFÉ IM SUB: Mottoabende für die LGBT-Szene

Das Café im Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrum könnte man als den Bienenstock der LGBT-Szene bezeichnen. Das Motto: 365 Tage trinken, plauschen und lauschen. An den Mottoabenden mit amüsanten Namen wie Brühwarm, Fetisch am Cafétisch, Gerhards Waschtag, Girlified oder Poppen am Samstag brummt das Café.

CAFÉ NIL: perfekte Warm-up-Location

Ein seit fast 30 Jahren bestehender Dauerbrenner unter den Regenbogen-Bars ist das Nil mit seinem charismatischen Wirt Manfred. Er begrüßt in seiner zweiten Heimat Gäste aller Altersgruppen und jeder Couleur. Die ideale Warm-up-Location, um später noch in eine lange Nacht zu starten.

DEUTSCHE EICHE: Geheimtipp Dachterrasse

Standhaft wie eine Eiche hält sich die Traditionsgaststätte als beliebter Treffpunkt der schwul-lesbischen Szene. Kein Wunder, das gutbürgerliche Essen schmeckt wunderbar, die Longdrinks und Cocktails sind süffig und mit acht Euro vergleichsweise günstig, das Badehaus ist eine Oase auf vier Etagen und die Dachterrasse immer noch ein Geheimtipp!

EDELHEISS: Oldies but Goldies

Spaßiger Name, lustige Gesellen. In der urigen Schwulen-Bar mit den Fachwerkwänden fühlen sich insbesondere gestandene Mannsbilder und Schlager- oder Oldies-Fans pudelwohl. Sachdienlicher Hinweis für Bartträger: Kommt am Donnerstag, denn am „Bartabend“ geht für euch das zweite Bier aufs Haus!

NY.CLUB: für die Gay Guys

Die Zeiten ändern sich. Der NY.Club ist inzwischen die einzige explizit schwule Diskothek der Stadt. Nach dem Umzug in den Elisenhof am Alten Botanischen Garten fühlen sich Gay Guys und ihre Freunde bei feiner Housemusik und mit Longdrinks in der Hand in dem verwinkelten Club sowie auf der großzügigen Terrasse bestens aufgehoben.

OCHSENGARTEN: Leder, Gummi und Uniform

Münchens erste Bar für echte Kerle, die gerne Jeans, Leder, Uniform oder Gummi auf der eigenen Haut spüren, feierte 2017 ihr 50-jähriges Jubiläum. „Men only“ lautet hier die Devise, nur beim SM-Stammtisch am Donnerstag machen die Jungs eine Ausnahme. Besonders prickelnd sind übrigens die Montage mit ihren überaus leichten Bekleidungsvorschriften ...

PROSECCO: Party in der Schlager-Bar

Hoch die Tassen bzw. hoch die Sektflöten! In der legendären Schlager-Bar fließt das namensgebende Getränk wirklich in Strömen. Das heizt die Partystimmung in den engen, liebevoll dekorierten Räumlichkeiten wunderbar an. Die DJs mit ihrem Mix aus Schlager, Schnulzen und Charts setzen der Szenerie das Sahnehäubchen auf.


Text: Alex Wulkow
Fotos: Lionman

Januar 2018

 

Top