Die besonderen Tricks der Wiesn-Besucher

Wie kommt man am besten ins Zelt? Wann ist es auf der Wiesn besonders gemütlich? Und was ist beim Toboggan zu beachten? Besucher und Schausteller verraten in unserem Video besondere Tricks für einen gelungenen Oktoberfest-Tag.

Wer übersteht den Toboggan und wie trifft man in der Wurfbude?

Laufgeschäft Toboggan

Wer sich zum ersten Mal auf das rasante Laufband des Tobbogans wagt, landet in den meisten Fällen erst einmal auf dem Hintern. Was ist der Trick, um stehenzubleiben? „Nach vorne beugen und nicht zu viel getrunken zu haben“, rät ein Wiesn-Besucher mit einem verschmitzten Lächeln. Und wenn man dann noch ins möglicherweise schon volle Zelt will? „Mit ein paar Mädchen an der Seite funktioniert das eigentlich immer – auch als Mann“, schlägt ein anderer Wiesn-Gast vor. Vielleicht will man die weiblichen Wiesn-Gäste anschließend noch beeindrucken, etwa mit einer formidablen Leistung an der Wurfbude „Runter mit dem Zylinder“. Auch wenn es keinen wirklichen Trick gibt, einen Rat hat Betreiber Manfred Lindemaier doch: „Man wirft erst, wenn der Kopf wieder runtergeht und man die Augen schon nicht mehr sieht.“

Mehr zur Wiesn

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top