Calypso - das Karussell auf der Oidn Wiesn

Die Oide Wiesn auf dem Oktoberfest, Foto: Exithamster

Das Calypso gehört zu den beliebtesten Fahrgeschäften der Oidn Wiesn. Seine Attraktion liegt in der Nostalgie, die viele Fahrgäste an vergangene, schöne Wiesn-Momente erinnert. Seit 2010 drehen die bunten Wagen auf der Oidn Wiesn wieder ihre Runden.

Attraktive Nostalgie

Calypso - Fahrgeschäft auf der Oidn Wiesn, Foto: Katy Spichal

1958 begann die Erfolgsgeschichte des Calypsos. Inspiriert von einem südamerikanischen Tanz avancierte das Karussell schnell zum Publikumsliebling auf dem Oktoberfest. Dafür waren die Münchner Schausteller Anton Bausch und Eugen Distel verantwortlich. Sie erkannten schnell den Reiz des schnellen Fahrvergnügens mit ständigen, unvorhersehbaren Richtungswechseln. Noch heute kann das Calypso mit modernen Fahrgeschäften, die einen immer neueren Nervenkitzel anbieten, locker mithalten.

1987 hat es Hubert Winheim übernommen. Das bunte 50er-Jahre-Design ist aufwendigen Malereien der Flower-Power-Zeit gewichen. Der Oldtimer unter den Fahrgeschäften will wie ein altes Auto gepflegt und gehegt werden. Hubert Winheim hofft, dass dies auch noch in den kommenden Jahrzehnten von seiner Familie erledigt wird. Viele Oktoberfest-Gäste können sich nämlich einen Besuch nicht ohne Fahrt im Calypso vorstellen. Von den einst zwölf gebauten Exemplaren dreht nur noch eins seine Runden in Deutschland - und zwar auf der Oidn Wiesn.

Mehr Wiesn gibt's hier

Top