35 Wiesnwirte mit dem Umweltprädikat 2017 ausgezeichnet

Auszeichnung der Wiesnwirte mit Umweltprädikat 2017, Foto: DEHOGA Bayern e.V.

Oktoberfest ist Vorreiter für umweltschonend organisierte Veranstaltung

(20.9.2017) Die Wiesn ist nicht nur das größte Volksfest der Welt – sondern auch Vorreiter für eine umweltschonend organisierte Großveranstaltung. Heute wurden 35 Wiesnwirte mit dem Umweltprädikat 2017 ausgezeichnet.

Eines der saubersten Volksfeste der Welt

Auszeichnung der Wiesnwirte mit Umweltprädikat 2017, Foto: DEHOGA Bayern e.V.

Ökostrom, sparsamer Wasserverbrauch und die Verwendung von regionalen und biologischen Produkten – Umweltaspekte spielen auf dem Oktoberfest eine wichtige Rolle. Und so ist es keine Überraschung, dass am Mittwoch 35 Festwirte mit dem Umweltprädikat 2017 ausgezeichnet wurden.

Die Verleihung (siehe Bild) übernahm Bayerns Wirtschafts- und Tourismusministerin Ilse Aigner gemeinsam mit Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf und der Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern Angela Inselkammer.

„Mit der heutigen Urkundenverleihung geben wir ein für alle sichtbares Signal: Ökologie und Ökonomie sind in Bayern zwei Seiten einer Medaille“, so Aigner. Und Scharf ergänzte: „Damit zeigen wir unseren Gästen aus nah und fern, dass die Wiesn nicht nur das schönste und größte, sondern auch eines der saubersten Volksfeste der Welt ist.“

Inselkammer erklärt den Nutzen der Auszeichnung: „Das Umweltprädikat 2017 bringt umweltorientierten Festzeltbetrieben auf dem Münchner Oktoberfest gleich dreifachen Gewinn“, so die bayerische DEHOGA-Präsidentin: „Unsere Mitarbeiter lernen verantwortungsvoll und bewusst zu wirtschaften, das Unternehmen spart Energie- und Entsorgungskosten und unsere Gäste fühlen sich in einer modernen und nachhaltigen Betriebsführung wohl.“

Bild oben: Lorenz Stiftl, Zum Stiftl und Sprecher „Kleinen Wiesnzelte“, Toni Roiderer, Hacker Festzelt und Sprecher „Großen Wiesnzelte“, bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern Angela Inselkammer sowie Christine und Anton Winklhofer, Festzelt Tradition auf der Oidn Wiesn (v.l.)

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top