Neue After-Wiesn-Location "Bussi Bussi Bavaria"

Spaß auf einer After-Wiesn-Party in München, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Für die Feier nach der Wiesn gibt es heuer eine zusätzlich Alternative (Symbolbild)

Nach dem Oktoberfest auf der Theresienhöhe weiterfeiern

(5.9.2017) Nicht nur auf der Wiesn ist dieses Jahr einiges neu - auch für die Party danach gibt es eine weitere Alternative. Mit dem "Bussi Bussi Bavaria" eröffnet pünktlich zum Oktoberfest-Auftakt eine neue After-Wiesn-Location direkt an der Theresienhöhe.

Im Nebenraum gibt's Kulturevents

All jene, für die nach dem Bierzeltbesuch noch lange nicht Schluss ist, haben dieses Jahr eine neue Anlaufstelle in Sachen After-Wiesn-Party. Und das "laufen" ist wörtlich gemeint, schließlich befindet sich das "Bussi Bussi Bavaria" in Gehweite vom Festgelände an der Theresienhöhe 7. Geöffnet ist ab dem 16.9. täglich von 19 Uhr bis Open End.

Das "Bussi Bussi Bavaria" befindet sich in den früheren Räumen des Bavaria Bräu, der Betreiber Franz Rauch war bis vor kurzem die treibende Kraft in Münchens vielleicht bekanntestem Club P1. Dass das Interesse an der neuen Afterwiesn-Location groß ist, zeigt die Tatsache, dass die Facebook-Seite elf Tage vor Wiesn-Start bereits über 2.500 Fans hat.

In einem Nebenraum des neuen Clubs eröffnet der Verein Urbanauten den Kulturraum "NXWS", was für "Next Wiesn" steht. Laut eigenen Angaben erwartet die Besucher ein Trip durch 207 Jahre "Kunst-, Club- und Wiesngeschichte". Zwischen 16.9. und 3.10. (täglich ab 12 Uhr) darf sich das Partyvolk auf die Crème de la Crème der jungen bayerischen Volksmusik und bekannte DJ-Größen aus dem Münchner Nachtleben freuen.

Der Startschuss fällt übrigens schon zwei Tage vor dem Anstich. Beim Pre-Opening am 14. und 15.9. (jeweils ab 12 Uhr, Open End) sind unter anderem „Isarindianer“ Willy Michl, Sonic Pi und DJ Mirko Hector mit dabei.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top