Feierlicher Wiesngottesdienst im Marstall

Impressionen vom Wiesngottesdienst 2017, Foto: muenchen.de/Dan Vauelle

Taufe der kleinen Estelle als Höhepunkt der Messe

(21.9.2017) Die Messe für die Schausteller auf der Wiesn, mit der Taufe der kleinen Estelle als Höhepunkt: Heute fand der traditionelle Wiesngottesdienst im Marstall Festzelt statt. Das Bläserquartett Kirchheimer Blech sorgte für einen festlichen musikalischen Rahmen.

So schön war die Taufe der kleinen Estelle beim Wiesngottesdienst

Ein kurzes Innehalten im Oktoberfest-Alltag

Impressionen vom Wiesngottesdienst 2017, Foto: muenchen.de/Dan Vauelle

Ganz kurz zuckte die kleine Estelle Gisela Kleuser-Kübler, als ihr Pater Paul Schäfersküpper das Wasser über den Kopf träufelte. Natürlich weiß die Tochter von Eugen Kübler und Jennifer Kleuser, Betreiber des Verkaufsgeschäftes „Fruchtige Köstlichkeiten“, heute noch nicht, dass ihre Taufe in einer ganz besonderen Umgebung stattfand. Aber in ein paar Jahren wird sie ihren Freundinnen davon erzählen können, dass sie 2017 im Marstall Festzelt auf der Wiesn das Sakrament der Taufe empfangen hat.

Doch nicht nur eine Taufe wurde beim traditionellen Wiesngottesdienst gefeiert: Fabio Lucca Konrad, Sohn von Claus und Kathrin Konrad vom Schaustellergeschäft „Toboggan“, wurde durch Pfarrer Ellinghaus (Bild) gefirmt.

Es ist beim Wiesngottesdienst durchaus üblich, dass die Kinder der Schausteller getauft oder gefirmt werden, die Messe dient aber auch zum kurzen Innehalten im Oktoberfest-Alltag. Denn das Gedenken an alle verstorbenen Schausteller, Marktkaufleute und Wiesn-Wirte spielt bei dieser Veranstaltung ebenfalls eine wichtige Rolle und auch heuer bot das Marstall hierfür wieder einen würdigen Rahmen.

Mehr zum Oktoberfest, mehr Aktuelles aus München

Top