Wiesn mal anders - Tipps jenseits von Bierzelt und Hendl

So schön ist die Frühstückswiesn - und so gut schmeckt sie

Die Wiesn kann weit mehr als Hendl und Bierzelt! Wer morgens vorbeischaut oder sich am Abend ein wenig Zeit lässt, erlebt die besten Momente mit.

Der frühe Vogel isst entspannter - und günstiger

Frühstück auf dem Oktoberfest? Das klingt jetzt erstmal ungewöhnlich, aber die Ruhe vor dem Wiesn-Ansturm ist eine ganz besondere Stimmung. Einfach jeder ist entspannter - so kommt Ihr auch mal mit Bedienungen ins Gespräch oder redet mit weit angereisten Touristen, ohne dass Euch "Country Roads" ins Ohr dröhnt. Und es muss auch gar nicht unbedingt das Weißwurst-Frühstück sein - obwohl auch der Klassiker natürlich von Zeit zu Zeit mal dran ist. Zum Kaffee gibt's an vielen Orten Süßes wie Strudel und Krapfen, das Café zum Mohrenkopf hat sogar eine hauseigene Konditorei. Wer es deftiger mag, kann gleich ein bisschen später zur Mittagswiesn gehen - die Wirte haben fantastische wechselnde Essensangebote. Herzhafte Rinderrouladen, Hirschragout oder Kalbsgulasch kriegt Ihr dann oft schon günstiger als eine Maß Bier.

Über den Tellerrand des Wiesnhendls schauen

Nichts gegen die Klassiker! Aber wer Lust auf Abwechslung hat, findet auf der Wiesn ein paar Gerichte, mit denen er garantiert nicht gerechnet hätte: Wie wär's zum Beispiel mit einem geräucherten Mandel-Sesamtofu auf jungem Kressesalat? Oder darf es lieber ein Kürbis-Gemüseragout mit Rosmarinkartoffeln, gebratene Steinpilze mit Kirschtomaten oder Ofenkartoffeln mit Grillgemüse sein? Auch außerhalb der Zelte fahren die Stände tolle Sachen auf: Vegane Crêpes, Wraps mit Grillgemüse, Spiralkartoffeln, vegane Schnitzel, Rollen mit Hummusaufstrich und vieles mehr. Und Schokobanane hin oder her, eine Chilischote ist doch um einiges interessanter. Eine Entdeckungstour lohnt sich!

Nach Zeltschluss bloß keine Hektik aufkommen lassen

Wenn das Zelt zu macht und der Gedanke heimzufahren mal wieder alles andere als reizvoll ist - dann müsst Ihr keinesfalls direkt zur Afterwiesn! Erstens ist der Andrang direkt nach Zeltschluss eh groß, zweitens verpasst Ihr dann die besten Wiesn-Augenblicke. Aus dem Riesenrad über's Lichtermeer schauen, sich noch ganz gemütlich was am Essensstand gönnen oder wilde Manöver mit dem Autoscooter fahren - das alles ist ein so viel schönerer Ausklang für den Wiesntag, als wenn das Zelt das Licht anknipst.

Mehr Wiesn gibt's hier

Top