Foto: WhiteBox

whitebox

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
Orte | Haidhausen

Ateliers im Werksviertel

Die whiteBOX in der Atelierstraße 18 im Werksviertel am Ostbahnhof bietet im 2. Stock des neuen Werk 3 zweitausend Quadratmeter für Atelierflächen und einen rund vierhundert Quadratmeter großen Ausstellungs- und Veranstaltungsraum. In der whiteBOX finden regelmäßig zahlreiche Kunst- und Kulturevents statt.

Kunstmix aus experimentellen und zeitgenössischen Ausdrucksformen

Installation in der Whitebox, Foto: whiteBOX
Lichteffekte in der whiteBOX

Da die whiteBOX eng mit dem Werksviertel verbunden ist, steht im Zentrum die künstlerische Auseinandersetzung mit dem (industrie-) historischen, architektonischen aber auch sozialen und gesellschaftlichen Raum des Werksviertels.

Schwerpunkte des Programmangebots der whiteBox ist ein Kunstmix aus experimentellen und zeitgenössischen Ausdrucksformen und den Genres Streetart, Medienkunst und Populärkultur. Außerdem können die Besucher Schnittstellen von Klangkunst, bildender Kunst und Perfomance verfolgen und sich auf kreative Formate abseits des Gewohnten einstellen. Dabei will die whiteBOX ein Treffpunkt für junge Unternehmen, Künstler, Besucher und Anwohner des Werksviertels sein.

Zudem werden in der whiteBOX 14 Künstlerateliers subventioniert an Künstler weitervermietet. Außerdem werden in sogenannten Residenzprogrammen regelmäßig Künstler aus anderen Städten und Ländern eingeladen, temporär im Werksviertel zu arbeiten.

Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werksviertel

Gastatelier in der Whitebox, Foto: whiteBOX
Gastatelier in der whiteBOX

Kulturmanagerin Dr. Martina Taubenberger hat die whiteBOX konzipiert und agiert als Geschäftsführerin. „Es geht um die Auseinandersetzung mit Räumen – in architektonischem, aber auch in sozialem und historischem Sinn. Denn dieses Gelände ist ein sehr außergewöhnlicher gesellschaftlicher und geschichtlicher Raum.“, so Taubenberger.

Das Kunst- und Kulturzentrum whiteBOX befindet sich auf dem ehemaligen Pfanni-Werksgelände, das in den vergangenen 20 Jahren von Street-Art und Populärkultur geprägt wurde. Etliche Künstler aus allen Sparten sind im Werksviertel angesiedelt.

Der Name whiteBOX ist in Anlehnung an die gleichnamige, frühere Ausstellungshalle gewählt, die bis Anfang 2015 regelmäßig bildende Kunst in einer ehemaligen Werkshalle - dem Werk 3 - präsentiert hat.

Aktuelle Veranstaltungen

Top