Löwen feiern Rückkehr ins Grünwalder mit Sieg über Burghausen

Video der Pressekonferenz nach dem Spiel

TSV 1860 München schlägt Wacker Burghausen mit 3:1

(21.7.2017) Party in Weiß-Blau: Die Löwen kehren ins Grünwalder Stadion zurück und siegen beim ersten Heimspiel gegen Wacker Burghausen mit 3:1. Der Jubel der Fans kennt keine Grenzen. Doch zu Beginn der Partie zeigen sich die Löwen beeindruckt, der Führungstreffer gelingt den Gästen.

Der TSV 1860 München hat eine gelungene Rückkehr ins altehrwürdige Grünwalder Stadion gefeiert. In der mit 12.500 Zuschauern ausverkauften Arena besiegten die Münchner Wacker Burghausen mit 3:1 (0:1) und konnten sich am Freitagabend über eine erfolgreiche Heimpremiere in der Regionalliga freuen.

In Führung gingen jedoch zum Schock für die Sechziger-Fans die Gäste: Tobias Janietz (33.) nutzte ein Durcheinander in der Löwen-Deckung und brachte sein Team glücklich in Führung. Nach dem Seitenwechsel bescherten Jan Mauersberger (48.), Timo Gebhart (60.) und fünf Minuten vor Schluss Sascha Mölders (85.) der Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka am zweiten Spieltag den umjubelten zweiten Dreier.

Bierofka: "Nach dem 1:1 sind einige Steine vom Herzen gepurzelt"

"Ich habe der Mannschaft mitgegeben die große Kulisse auszublenden. Das war zum Ende hin schwierig!" sagte der Löwen-Coach Daniel Bierofka nach dem Heimsieg. Und: "Nach dem 1:1 sind einige Steine vom Herzen gepurzelt. Der Erwartungsdruck war hoch heute". In der zweiten Halbzeit hätten seine Löwen dann "ordentlich Druck gemacht." Besonderes Lob hatte der Coach für Timo Gebhart, der von Spiel zu Spiel immer besser werde. (Hier geht es zum Video der Pressekonferenz nach dem Spiel).

Ihr letztes Pflichtspiel vor dem Umzug in die ungeliebte Allianz Arena hatten die Löwen noch als Zweitligist im Mai 2005 bestritten. Nach dem Absturz aus dem Profifußball zogen die Löwen aus der Arena aus und sind nun wieder im Grünwalder Stadion zurück.

muenchen.de/dpa

Mehr zum Thema

Top