Lokalderby: 1860 unterliegt gegen den FC Bayern II mit 0:1

Wie haben die beiden Trainer das Spiel gesehen? Und was hat letztendlich den Ausschlag für den knappen Sieg der Bayern gegeben? Fragen und Antworten in der Pressekonferenz nach dem Spiel...

Wenige Chancen beim Prestigeduell, rote Karte für Helmbrecht

(22.10.2017) Die Löwen verlieren im Grünwalder Stadion gegen den FC Bayern II, für den Fabian Benko in der 74. Minute eine der wenigen Chancen nutzte. Nicholas Helmbrecht sah in der 86. Minute noch die Rote Karte.

Tabellen-Vorsprung der Löwen schmilzt auf sechs Punkte

Nico Karger (r) vom TSV 1860 und Torwart Christian Früchtl (l) sowie Maxime Awoudja von Bayern kämpfen um den Ball , Foto: Andreas Gebert/dpa

Der TSV 1860 München hat das Stadtderby gegen den FC Bayern II verloren und die zweite Niederlage nacheinander in der Regionalliga kassiert. Der Tabellenführer unterlag den Amateuren des Erzrivalen am Sonntag mit 0:1 (0:1) durch ein Tor von Fabian Benko (74. Minute). Die Löwen hatten schon ein Prestigeduell in der vergangenen Woche beim FC Augsburg II mit 2:3 verloren und erlebten vor 12.500 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion nun den nächsten Dämpfer. 1860-Abwehrspieler Nicholas Helmbrecht sah wegen eines groben Foulspiels kurz vor Schluss die Rote Karte (87.).

In der Tabelle hat 1860 nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den FC Ingolstadt II und eine Partie mehr ausgetragen als die Schanzer.

Das Derby wurde von einem großen Polizeiaufgebot begleitet. Vor dem Anpfiff wurde in der Nähe des Stadions an einer Fußgängerbrücke eine Rauchgranate entdeckt. Um diese zu entfernen, musste ein Weg für die Zuschauer gesperrt werden. In der Halbzeit zündeten die Bayern-Fans im Gäste-Block Pyrotechnik, wodurch sich der Anpfiff verzögerte.

(dpa/muenchen.de)

Mehr zum Thema

Top