TSV 1860 München gewinnt mit 3:0 gegen FC Pipinsried

Sascha Mölders jubelt über ein Tor für den TSV 1860 München, Foto: TSV 1860 München

Münchner Löwen lassen Pipinsried keine Chance

(6.10.2017) Der TSV 1860 München gewinnt das dritte Spiel in sechs Tagen gegen den FC Pipinsried mit 3:0. Den ersten Treffer erzielte Nicolas Andermatt, darauf folgte ein unglückliches Eigentor von Pipinsried. In der 66. Minute erhöhte Nico Karger auf 3:0.

Erstes Tor für die Löwen bereits in der zweiten Minute

12.500 Fans feierten am Freitagabend den Sieg des TSV 1860 München im Grünwalder Stadion. Das 3:0 gegen den FC Pipinsried ist für die Löwen der sechste Sieg in Folge und drei weitere Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz. Bereits in der zweiten Minute köpfte Nicolas Andermatt aus sechs Metern zum 1:0. Und auch das zweite Tor entstand durch einen Standard. Den nach einem Freistoß folgenden Kopfball von Jan Mauersberger fälschte Luis Grassow vom FC Pipinsried unglücklich ab, was zum 2:0-Eigentor führte.

Insgesamt ließen die Löwen dem FC Pipinsried kaum Chancen. Den entscheidenden Treffer machte Nico Karger in der 66. Minute aus 13. Metern ins kurze Eck. Der TSV 1860 ist nach diesem Sieg nun seit zwölf Ligaspielen ungeschlagen.

Hier geht es zum Video Pressekonferenz nach dem Spiel.

Mehr zum Thema

Top