TSV 1860 München gewinnt gegen VfR Garching mit 3:0

Daniel Bierofka, Foto: picture alliance/augenklick

Zum sechsten Mal in Folge keine Gegentreffer in einem Pflichtspiel

(9.9.2017) Beim VfR Garching siegen die Löwen am Samstag mit 3:0. Damit bleiben die Sechzger zum sechsten Mal in Folge in einem Pflichtspiel ohne Gegentreffer und bauen ihre Tabellenführung aus. Die ersten beiden Treffer erzielte Nico Karger. Sascha Mölders traf nach der Pause zum Endstand.

Nico Karger erzielte das sechste Löwen-Tor in Folge

„Wir wussten, dass es kein leichtes Spiel wird. Ich bin zufrieden mit den drei Punkten“, so Löwen-Trainer Daniel Bierofka nach dem Spiel.

Es dauerte einige Zeit, bis die Löwen erstmals gefährlich vors Garchinger Tor kamen. So hätte eine Flanke von Karger nach circa 10 Minuten Spielzeit beinahe direkt den Weg ins Tor gefunden. Danach wären fast die Gastgeber in der 13. Minute in Führung gegangen. Manuel Eisgruber kam aus 14 Metern zum Schuss, doch Marco Hiller reagierte glänzend.

In der 22. Minute schickte Mölders Mitspieler Karger steil, der ließ halblinks seinen Gegenspieler stehen, überwand aus 16 Meter Ex-Löwe Kai Fritz im Garchinger Tor zum 1:0. Auf der anderen Seite konnte Mauersberger am Torraum gerade noch Emre Tunc am Abschluss hindern (24.). In der 31. Minute erzielte Karger das sechste Löwen-Tor in Folge. Mölders hatte für ihn per Kopf abgelegt, der Stürmer zog halblinks am Strafraum ab, traf zum 2:0 ins rechte untere Eck. Drei Minuten später vergab Eric Weeger die Riesenchance, auf 3:0 zu erhöhen. Nach einer guten Leistung gingen die Sechzger mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause.

Die Löwen dominierten auch den Beginn des zweiten Durchgangs. In der 58. Minute hatte Ziereis von links geflankt, Daniel Wein ließ die Kugel passieren, Mölders war vollkommen frei und vollendete aus acht Metern zum 3:0. Nach einer Kopfballverlängerung von Daniel Suck im Anschluss an einen Freistoß reagierte Hiller auf der Linie glänzend, verhinderte das 1:3 (64.).

Kurz vor dem Ende hatte der eingewechselte Stefan De Prato den Ehrentreffer auf dem Fuß. Er setzte den Ball aber aus kurzer Distanz aufs Tornetz (88.). So blieb es beim 3:0. Nach zwei torlosen Remis beendeten die Löwen damit ihre Ladehemmung, bleiben Tabellenführer und zudem im sechsten Pflichtspiel in Folge ohne Gegentreffer. Die Löwen haben an der Tabellenspitze aktuell 23 Punkte und vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Schweinfurt.

(muenchen.de/TSV 1860 München)

Mehr zum Thema

Top