TSV 1860 München gewinnt mit 2:1 gegen VFB Eichstätt

Daniel Bierofka, Foto: picture alliance/augenklick

Löwen drehen das Spiel

(3.10.2017) Mit 2:1 gewannen die Löwen am Dienstag die Partie beim VFB Eichstätt und konnten dabei einen 0:1 Rückstand drehen. Die Sechzger sind damit seit elf Ligaspielen ungeschlagen.

Nico Karger erzielte den Siegtreffer

Bereits in der 4. Minute ging Eichstätt in Führung. Nach einer flach getretenen Ecke von rechts durch Lukas Schraufstetter kam Fabian Schäll am Elfmeterpunkt frei zum Schuss, traf neben den linken Pfosten zum 1:0 ins Löwen-Netz. Fünf Minuten später hatten die Sechzger die Riesenchance zum Ausgleich. Christian Köppel spielte halblinks Markus Ziereis in den Lauf, der kam frei vor VfB-Keeper Jonas Herter zum Abschluss, schob die Kugel aber um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. 1860 hatte dann Glück, dass Scintu in der 27. Minute das Tor verfehlte und Eberle wenig später mit seinem Schuss nur das linke Kreuzeck kratzte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf zwar Mölders, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Die Löwen drängten dann in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich. In der 62. Minute lag der Ball im Eichstätter Tor. Zunächst war Ziereis aus kurzer Distanz an der vielbeinigen Abwehr gescheitert, danach lag der Ball frei, im Nachschuss stocherte der Torjäger die Kugel zum 1:1 über die Linie. In der 72. Minute fiel die Führung für die Löwen: Keeper Herter kam nach Rechtsflanke von Berzel im Luftkampf außerhalb des Torraums gegen Mölders nicht an die Kugel. Diese landete bei Nico Karger, der aus zehn Meter nur noch ins leere Tor einschieben musste. Eichstätt blieb zwar gefährlich, konnte aber kein Tor mehr erzielen.

(muenchen.de/TSV 1860 München)

Mehr zum Thema

Top