TSV 1860 München spielt 1:1 beim TSV 1860 Rosenheim

Daniel Bierofka, Foto: picture alliance/augenklick
Löwen-Trainer Daniel Bierofka (Archivbild)

Christian Köppel traf für die Löwen

(26.11.2017) Unentschieden nach Rückstand: Die Sechzger kamen am Sonntag bei Namensvetter TSV 1860 Rosenheim nicht über ein 1:1 hinaus. Für die Löwen traf Christian Köppel in der zweiten Halbzeit. Durch den Punktgewinn werden die Löwen aber garantiert auf Platz eins überwintern.

Treffer aus 20 Metern

Auf einem schwer bespielbaren Platz machten die Löwen zwar direkt nach dem Anpfiff Druck, dennoch gab es auch gute Gelegenheiten für Rosenheim. Insgesamt kam in der ersten Halbzeit dann zu wenig von den Sechzgern – die wohl größte Chance vergab Christian Köppel nach circa 15 Minuten. Kurz vor der Pause traf dann Philipp Maier per Dropkick aus 18 Metern zum 1:0 für Rosenheim in den Winkel. Mit dem Rückstand ging es in die Pause. Offenbar war die Halbzeitanpsrache des Trainers wirkungsvoll: Schon in der 48. Minute traf Christian Köppel aus 20 Metern zum 1:1. In der 85. Minute hatten die Löwen die Riesenchance zur Führung, aber Ziereis wollte alleine vor Stockenreiter auf Karger ablegen, was ihm aber völlig misslang, so dass sein Mitspieler zwar zum Abschluss kam, aber dabei wegrutschte. Die Löwen kämpften zwar noch, auch mit Unterstützung der mitgereisten Fans, konnten aber das erhoffte Siegtor nicht mehr erzielen.

Mehr zum Thema

Top