Eigentor-Pech: Löwen verlieren beim TSV Buchbach

Daniel Bierofka, Foto: picture alliance/augenklick
Löwen-Coach Daniel Bierofka (Archivbild) musste die erste Niederlage in der Regionalliga hinnehmen.

Weber klärt Flanke beim der 1:0-Pleite ins eigene Tor.

(26.7.2017) Kein dritter Sieg im dritten Spiel: Die Löwen mussten am Mittwochabend auswärts beim TSV Buchbach die erste Pleite der noch jungen Regionalliga-Saison hinnehmen. Das einzige Tor des Abends besorgte 1860 selbst - allerdings ging der Ball ins falsche Gehäuse.

Über 80 Minuten rannten die Löwen in Buchbach einem Rückstand hinterher - und letztendlich schafften sie es nicht: Das Team von Coach Daniel Bierofka musste im dritten Spiel in der Regionalliga die erste Niederlage hinnehmen. Ausgerechnet Löwen-Kapitän Felix Weber sorgte für den einzigen Treffer des Abends. In der 9. Minute wollte er eine scharfe Flanke der Buchbacher klären - doch der Ball ging ins eigene Tor.

Der TSV 1860 hatte zwar im Spiel deutliche Vorteile, doch torgefährlich waren die Löwen kaum. Auf durchweichtem Geläuf gelang es den Löwen nicht, die Defensive der Gastgeber zu knacken. Echte Torchancen waren Mangelware. Etwas Gefahr ging lediglich aus Standardsituationen aus - wie zum Beispiel in der 86. Minute als Mauersberger nach einem Freistoß zentral auf den Buchbacher Keeper köpfte. In der Nachspielzeit flog Maximilian Hain nach einer heftigen Grätsche gegen Jan Mauersberger vom Platz. Doch kurz darauf war die Partie zu Ende.

Die Pleite ausbügeln können die Löwen bereits am Samstag, wenn es im Grünwalder Stadion gegen 1860 Rosenheim geht.

muenchen.de

Mehr zum Thema

Top