Löwen starten in die Saison 2017/2018

Daniel Bierofka und Markus Fauser vom TSV 1860., Foto: muenchen.de/Rico Güttich
Trainer Daniel Bierofka und Geschäftsführer Markus Fauser (v.l.) bei der PK zur Saisonvorbereitung

Daniel Bierofka und Markus Fauser stellten sich den Medien

(12.6.2017) Heute starteten die Löwen mit der Vorbereitung für die neue Saison. Daniel Bierofka und sein Team begannen um 15 Uhr am Trainingsgelände in der Grünwalder Straße 114 - vor einer Kulisse von 500 Fans. Vorher gab der neue Trainer eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem Geschäftsführer Markus Fauser.

Pressekonferenz mit Coach Bierofka und Geschäftsführer Fauser im Re-Live

Fauser: "Wollen in der nächsten Saison im Grünwalder spielen"

Bevor es am Nachmittag auf den Rasen zum Training ging, stellten sich der neue Coach Daniel Bierofka und Geschäftsführer Markus Fauser den Journalisten. Die Frage, die derzeit wahrscheinlich die meisten Fans des TSV 1860 umtreibt: In welchem Stadion spielen die Löwen eigentlich in der neuen Saison? Dazu Fauser: „Wir wollen in der nächsten Saison im Grünwalder Stadion spielen und sind hierzu in Gesprächen.“ Wann eine endgültige Entscheidung fällt, steht allerdings noch nicht fest.

Bierofka freut sich auf die kommende Saison. „Ich habe jetzt eine große Herausforderung vor mir und freue mich, jetzt länger Cheftrainer bleiben zu dürfen.“ Für ihn komme es darauf an „das Beste aus dieser Situation zu machen“ und wieder „mit Herz und Leidenschaft Fußball zu spielen“.

Was die Lizenz für die Regionalliga Bayern angeht, zeigte sich Geschäftsführer Fauser optimistisch: „Wir sind in der Lage, alle Bedingungen des BFV für die Regionalliga Bayern zu erfüllen.“

Über 500 Fans applaudierten dem jungen Kader

Daniel Bierofka, Foto: picture alliance/augenklick

Die Löwen, die nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga einen Neuanfang in der Regionalliga Bayern anstreben, starteten am Nachmittag unter Leitung von Daniel Bierofka auf dem Vereinsgelände mit dem Training. Vor einer Kulisse von mehr als 500 applaudierenden Fans ließ der 38 Jahre alte Coach einen Kader aus U19- und U21-Spielern der Löwen auflaufen. "Für die Jungs war das überragend", freute sich Bierofka über den Zuspruch der Löwen-Anhänger, die trotz strömenden Regens ausharrten.

Das vorläufige Aufgebot umfasst 25 Spieler, beim Training fehlten allerdings drei Spieler wegen Verletzungen: Simon Seferings, Nono Koussou und Neuzugang Tobias Steer (SpVgg Landshut). Zusätzlich verpflichtet wurden  Benjamin Kindsvater (Wacker Burghausen), Johann Hipper (FC Ismaning) und Sebastian Koch (SpVgg Unterhaching). Weitere Zugänge sind nicht ausgeschlossen, mit dem Ex-Löwen Timo Gebhart befinde man sich in Gesprächen und die beiden urlaubenden Felix Uduhokai und Marin Pongracic haben noch gültige Verträge.

Für Bierofka ist trotz der tollen Vorsaison mit dem 2. Platz in der Regionalliga klar: „Die öffentliche Aufmerksamkeit und der Druck ist ein anderer. Deswegen brauchen wir noch drei, vier erfahrene Spieler, die uns dabei helfen können.“

Mehr Aktuelles aus München

Top