Kabarettist Helmut Ruge ist tot

Helmut Ruge, Foto: Volker Derlath
Foto: Volker Derlath

Träger des Münchner Kabarettpreises

(10.10.2014) Der Münchner Kabarettist und Autor Helmut Ruge ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Dies meldet der Bayerische Rundfunk. Ruge war unter anderem als Co-Autor von Dieter Hildebrandt tätig und erhielt 2003 den Kabarettpreis der Landeshauptstadt München.

Seine ersten Bühnenerfolge feierte Helmut Ruge mit Jörg Hube im Duo "Die Hammersänger". Als Partner von Hanns Dieter Hüsch moderierte er die Radiosendung "Mit Hammer und Stichel". Das Satireformat wurde von 1974 bis 1982 im WDR ausgestrahlt. Für die Kabarettsendung "Notizen aus der Provinz" mit Dieter Hildebrandt (ZDF, 1973-1979) war er als Co-Autor tätig. 1974 wurde er in der Kategorie Kabarett mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Neben dem Kabarett wandte sich Ruge auch immer mehr dem Theater zu: Insgesamt zehn Theaterstücke verfasste der Schwabe, der seit 30 Jahren in München lebte. Bis zuletzt stellte Ruge seine Texte bei Lesungen in ganz Deutschland vor.

 

München-Meldungen im Überblick

Mehr zum Thema

Top