OB Dieter Reiter eröffnet Münchens erste Mobilitätsstation

Mobilitätsstation an der Münchner Freiheit, Foto: Mark Read
Foto: Mark Read

Abhängigkeit vom Auto soll reduziert werden

(6.11.2014) Im Rahmen der Eurocities-Tagung in München eröffnete Oberbürgermeister Dieter Reiter heute die erste Mobilitätsstation der Stadt an der Münchner Freiheit. Dort sind erstmals CarSharing und öffentlicher Nahverkehr an einem Ort versammelt. Bis Mitte 2015 wird es zudem ein Mietrad-Angebot geben.

Ladesäule für Elektroautos an der Mobilitätsstation Münchner Freiheit, Foto: Mark Read
Foto: Mark Read Ladestation für Elektroautos

Die Münchner Freiheit ist mit U-Bahn, Bus und Tram ein wichtiger Knoten im Münchner Nahverkehr. Seit dem heutigen Tag wird diese Palette durch ein zukunftsweisendes Angebot ergänzt, das es in dieser Form in München noch nicht gab. Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnete die erste Mobilitätsstation Münchens, direkt an der Tramhaltestelle.

Künftig sind dort  sechs Stellplätze für CarSharing-Angebote reserviert, zwei davon für Elektroautos. Dass diese immer genutzt werden können, garantiert eine SWM-Ladestation. Bis Mitte 2015 wird an der Mobilitätsstation zudem das öffentliche Mietrad-System "MVG Rad" installiert. Eine Informationsstele zeigt an, welche Verkehrsmittel gerade zur Verfügung stehen. Das Angebot der Mobilitätsstation soll die Abhängigkeit vom eigenen Auto reduzieren und die Ein- und Umsteigemöglichkeiten für die Kunden verbessern.

München-Meldungen im Überblick

Mehr Aktuelles aus München

Top