Einfach München: Das neue Erscheinungsbild für München Tourismus

Jürgen Muth (Vorsitzender TIM e.V.), Geraldine Knudson (Tourismus-Chefin), Josef Schmid (Bürgermeister) bei der Vorstellung des neuen Erscheinungsbildes für München Tourismus. Video von der Pressekonferenz.

Kulturgenuss & Genusskultur

(27.03.2015) Die Stadt München erhält ein neues Gesicht: mit Brezn, Frauenkirche und Herz. Das künftige Erscheinungsbild soll die Tourismusmetropole im Zusammenspiel von Kulturgenuss und Genusskultur widerspiegeln. Die kreativen Köpfe der Münchner Agentur Zeichen & Wunder übersetzten die Münchner Lebensfreude in ein modernes Corporate Design, das ab Juli 2015 in Münchens Außenkommunikation eingesetzt wird. Auf einer Pressekonferenz wurde das neue Image-Konzept vorgestellt...

Vorstellung des neuen Erscheinungsbilds für Münchens Tourismus, Foto: Referat für Arbeit und Wirtschaft, LHM
Foto: Referat für Arbeit und Wirtschaft, LHM

Mit den symbolischen und modernen Piktogrammen sowie dem markanten Claim „einfach München“ wollen die Landeshauptstadt und die Tourismusinitiative München e.V. (TIM) die Stadt weiterhin als attraktiven Besuchsort präsentieren. Die Agentur Zeichen & Wunder setzte ihren Entwurf in einem zweistufigen Vergabeprozess durch. Die Tourismuskommission war sich einig, so Bürgermeister und Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft (RAW), Josef Schmid: „Zeichen & Wunder hat es in hervorragender Weise geschafft, unsere Tourismusstrategie visuell überzeugend zu verpacken. Die Agentur verschafft dem Erscheinungsbild von München Tourismus nicht nur einen modernen, zeitgemäßen Look, sondern macht in Wort und Bild erlebbar, wofür München wahrgenommen werden will.“ Und das ist kultureller Reichtum, innovative Wissenschaft und Kreativität ebenso wie die traditionsreiche Genusskultur und Lebensfreude - diese Mischung ist eben „einfach München“.

Einfach vielfältig: die Symbolik des Designs

Vorstellung des neuen Erscheinungsbilds für Münchens Tourismus, Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich Jürgen Muth (Vorsitzender TIM e. V.), Josef Schmid (Bürgermeister), Geraldine Knudson (Tourismus-Chefin)

München ist ein Sehnsuchtsort, der Authentizität, Gemeinschaftsgefühl und Wärme ausstrahlt. Daher sollen die Farben Sonnengelb, Naturgrün und Himmelblau und die drei Icons Brezn, Frauenkirche und Herz vor allem emotional ansprechen. Sie stehen für die Entspannung bei einer Brezn im Biergarten, das Lebkuchenherz und Münchens Volksfestkultur sowie für Kunst, Kultur und das architektonische Erscheinungsbild. Neben der Wort-Bildmarke vermittelt auch der Slogan „Einfach München“ selbst eine bunte Palette an München-Impressionen.

Vorstellung des neuen Erscheinungsbilds für Münchens Tourismus, Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich

Tourismus-Chefin Geraldine Knudson zufolge verstecke sich in dessen Kombinierbarkeit ein typisches Münchner Augenzwinkern: angefangen bei „einfach Schweinebraten“ über „einfach schee“ bis „einfach Kind sein“. Zusammen mit zahlreichen weiteren Piktogrammen von repräsentativen München-Objekten soll das moderne Stadtbild international wiedererkennbar sein. Laut Jürgen Muth, Vorsitzender von TIM, sei es „großartig, nun ein stimmiges visuelles Instrument für unsere PR- und Marketingaktivitäten zur Verfügung zu haben.“

Mithilfe der entwickelten Farb- und Formensprache werden in Zukunft Tabellen, Grafiken und Give-Aways von der Tasse bis zur Fahrradklingel entstehen und auf Postkarten mit Fotoprints Münchner Geschichten erzählen. Und vielleicht fährt schon bald eine Trambahn durch die Innnenstadt mit der Aufschrift „einfach einsteigen“.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

Top