Besucherzahlen: Olympiapark knackt 200-Millionen-Marke

Im Olympiapark wurde die 200-millionste Besucherin begrüßt., Foto: Olympiapark/Martin Hangen
Foto: Olympiapark/Martin Hangen Bürgermeisterin Dr. Christine Strobl (2.v.r.) mit Sophia, Valentina und Ursula Pötsch (von links)

Olympiapark begrüßt 200-millionsten Besucher

(3.11.2015) Was für eine beeindruckende Zahl! Am Dienstag begrüßte der Olympiapark den 200-millionsten registrierten Besucher. Ursula Pötsch durchbrach die magische Schallmauer. Bürgermeisterin Christine Strobl und Olympiapark-Chef Arno Hartung ließen es sich nicht nehmen, die Bad Reichenhallerin persönlich zu beglückwünschen und ihr einen Essensgutschein sowie eine Jahreskarte für das Sea Life zu überreichen.

"Millionenticket" für Fahrt auf den Olympiaturm

Im Olympiapark wurde die 200-millionste Besucherin begrüßt., Foto: Olympiapark/Martin Hangen
Foto: Olympiapark/Martin Hangen

Damit hatte Ursula Pötsch sicher nicht gerechnet, als sie am Dienstag mit ihren Töchtern Valentina und Sophie die Tickets für eine Fahrt auf den Olympiaturm kaufte. Denn durch das Lösen der Karten stand fest: Sie ist die 200-millionste registrierte Besucherin des Olympiaparks seit der „nacholympischen Ära“ ab 1972. Diese Zahl setzt sich aus den rund 112,5 Millionen Gästen, die etwa ein Konzert oder eine Sportveranstaltung besucht haben, und 87,5 Millionen Nutzern der kostenpflichtigen Freizeit- und Sportangebote zusammen. Und klar: Die Millionen Menschen, die seit 1972 den Olympiapark einfach nur zum Relaxen, Spazierengehen oder im Rahmen der kostenlosen Events genutzt haben, sind in dieser Statistik gar nicht erfasst.

Strobl: "München freut sich über weltweites Renommee"

Olympiapark, Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

„München freut sich über die große Attraktivität des Olympiaparks und sein weltweites Renommee“, gratulierte Christine Strobl, 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München und Aufsichtsratsvorsitzende der Olympiapark München GmbH. Und Olympiapark-Chef Arno Hartung ergänzt: „Wir tun alles, um dieses hohe Niveau zu halten und versuchen, die Attraktivität des Olympiaparks weiter zu steigern“, bilanziert Arno Hartung. Der Olympiapark wurde im Rahmen der Olympischen Spiele 1972 in München angelegt. Nach den Sommerspielen trugen beispielsweise der FC Bayern und der TSV 1860 lange ihre Heimspiele im Olympiastadion aus. Auch heute noch finden zahlreiche Großevents im Olympiapark statt, etwas das Musikfestival Rockavaria. Im Mai wurde bereits der 50-millionste Besucher im Olympiastadion begrüßt.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

Top