München erhält erneut Qualitätssiegel "Soziale Stadt"

soziale Stadt, Foto: Landeshauptstadt München
Foto: Landeshauptstadt München Bürgermeisterin Christine Strobl (m.) nahm das Qualitätssiegel von Norbert J. Huber (l.) und Karin Majewski entgegen.

Hohe Standards im Sozialbereich gewürdigt

(19.11.2015) Zum dritten Mal in Folge erhielt die Landeshauptstadt das Qualitätssiegel "Soziale Stadt München". Mit der Verleihung würdigt das Bündnis "München Sozial" das Bemühen von Stadtpolitik und Stadtverwaltung, für soziale Gerechtigkeit in München zu sorgen.

Überreicht wurde das Qualitätssiegel von zwei Vertretern des Bündnisses "München sozial": Karin Majewski vom Paritätischen Wohlfahrtsverband und Norbert J. Huber von der Caritas übergaben das Siegel an Bürgermeisterin Christine Strobl. Diese bedankte sich im Rahmen der Verleihung bei den Haupt- und Ehrenamtlichen im Sozialbereich: "München geht es gut, weil es so viele Menschen gibt, denen die Stadt wirklich am Herzen liegt. Ich freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit." Karin Majewski fand lobende Worte für die Sozialpolitik der Landeshauptstadt: "Politik und Verwaltung setzten sich in München nun seit Jahren beständig für Armutsprävention ein. Dafür gebührt unserer Sozialbürgermeisterin ein besonderer Dank."

Das Bündnis "München sozial" besteht aus mehr als 60 sozialen Organisationen und hat zum Ziel, den hohen Standard im Sozialbereich in München zu halten und weiter auszubauen. Das Bündnis hat sich im Jahr 2009 im Zuge der weltweiten Finanzkrise gegründet, um zu verhindern, dass die Folgen einer solchen Krise auf dem Rücken von sozial Schwachen ausgetragen werden.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

Top