Kunstprojekt "Clouds": Wenn Schnee in bunten Farben erstrahlt

Kunstprojekt "Clouds" vor der Alten Pinakothek., Foto: Nan Mellinger
Foto: Nan Mellinger Die Südwiese vor der Alten Pinakothek erstrahlt in bunten Farben.

Bunter Schnee leuchtet vor der Alten Pinakothek

(19.1.2016) Wer sagt, dass Schnee immer weiß sein muss? Es geht auch anders, wie das Kunstprojekt „Clouds“ von Philipp Messner vor der Alten Pinakothek beweist. Derzeit erstrahlt der Schnee auf der dortigen Südwiese in leuchtenden Farben, da in die aufgebauten Schneekanonen Lebensmittelfarbe beigemischt wurde. Die Aktion läuft bis 5.2.2016, ist allerdings nur zu sehen, wenn die Temperaturen unter -3 Grad liegen.

Wenn sich Schnee und Regenbogen vermischen

Kunstprojekt "Clouds" vor der Alten Pinakothek., Foto: Nan Mellinger
Foto: Nan Mellinger

Lässt sich Schnee mit einem Regenbogen kombinieren? Das Kunstprojekt „Clouds“ beweist, dass das geht. So mancher Spaziergänger, der in den letzten Tagen an der Alten Pinakothek vorbeigekommen ist, wird nicht schlecht gestaunt haben, als er plötzlich grünen, blauen und roten Schnee zu Gesicht bekommen hat. Der Künstler Philipp Messner bezeichnet sein Projekt als „skulpturales Happening“. Für die praktische Umsetzung sind drei Schneekanonen, wie man sie aus Skigebieten kennt, aufgebaut, in deren Wasserlauf (ungiftige) Lebensmittelfarbe zugegeben wird. Zur „Skulptur“ wird die bunte Schneefläche dadurch, dass Besucher ihre eigenen Spuren auf der Wiese hinterlassen.

Schneekanonen nur bei Minusgraden in Betrieb

Kunstprojekt "Clouds" vor der Alten Pinakothek., Foto: Nan Mellinger
Foto: Nan Mellinger Der Künstler Philipp Messner

Die Schneekanonen können ab einer Außentemperatur von -3 Grad in Betrieb genommen werden. Wer sich die Aktion also ansehen möchte, sollte das am besten in der laufenden Woche noch machen, denn ab Sonntag (24.1.) soll es den Wetterprognosen zufolge wieder wärmer in München werden. Dem Künstler Philipp Messner (Foto) geht es mit „Clouds“ aber nicht nur um einen artifiziellen Effekt. Er will mit dieser Aktion auch auf die Künstlichkeit vieler Naturregionen, etwa durch den Einsatz von Schneekanonen, aufmerksam machen. Messner wurde 1975 in Bozen geboren, heute lebt und arbeitet er in München. „Clouds“ ist das erste Projekt Messners, das im öffentlichen Raum in München zu sehen ist.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top