Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

Internationale Wochen gegen Rassismus starten

Gruppe junger Leute im Gespräch, Foto: oneinchpunch/Shutterstock.com
Foto: oneinchpunch/Shutterstock.com

Vielfältiges Programm setzt sich mit Rassismus auseinander

(3.3.2016) Am Freitag beginnen die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016 unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus - Für 100 Prozent Menschenwürde". Bis zum 27.3. deckt in München ein vielfältiges Programm mit Lesungen, Vorträgen oder Konzerten die gesamte Bandbreite des Themas ab - von Rassismus als allgemeines Mittel zur Diskriminierung bis hin zu spezifischen Ausformungen wie Antisemitismus oder Islamfeindlichkeit.

Lesungen, Vorträge und Konzerte bis 27.3.

Das Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus wird koordiniert von der kommunalen Fachstelle für Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit. Durch Lesungen, etwa zum Thema "Afrodeutsches (Über)leben in Deutschland", durch Vorträge, Theateraufführungen, Konzerte, eine brasilianische Jam-Session und auch einen Zug durch die Innenstadt sollen die Gefahren, die die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft mit sich bringt, ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangen. Obwohl München eine tolerante und bunte Weltstadt sei, in der Menschen aus 180 Nationen leben, müssten etwa gesellschaftliche oder religiöse Minderheiten auch hier zunehmend mit Misstrauen und Vorurteilen kämpfen, die sich nicht zuletzt im Netz auch in Hassbotschaften manifestieren würden. Oberbürgermeister Dieter Reiter: "Zur Stärke dieser Stadt gehört es, problematische Tendenzen in unserer Stadtgesellschaft wahrzunehmen und uns aktiv damit auseinanderzusetzen. Wahrzunehmen, aufzuklären und gegenzusteuern ist auch das Ziel der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Dabei setzen wir auf künstlerische Formen sowie auf Diskussion und Debatte. Denn eines ist klar: Rassismus beginnt im Kopf." Die Internationalen Wochen gegen Rassismus dauern heuer bis zum 27.3..

Weitere Informationen und das Programmheft zu den internationalen Wochen gegen Rassismus

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top