Über 5.000 Besucher beim M-net Münchner Wassersportfestival

Impressionen vom M-net Münchner Wassersportfestival 2016., Foto: Franz Faltermaier
Foto: Franz Faltermaier Für die Aqualine braucht man einen guten Gleichgewichtssinn.

Münchner Wassersportfestival feiert Besucherrekord

(14.3.2016) Toller Erfolg für das M-net Münchner Wassersportfestival: Mehr als 5.000 Besucher kamen bei der vierten Auflage der Veranstaltung in die Olympia Schwimmhalle – neuer Rekord. Die Gäste konnten nicht nur bei verschiedenen Showevents mitfiebern, sondern auch über 20 Wassersportarten selbst ausprobieren. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter lobte das Festival als ideale Plattform, um den Münchnern Wassersportaktivitäten näher zu bringen.

Wassersportfestival erfreut sich wachsender Beliebtheit

Impressionen vom M-net Münchner Wassersportfestival 2016., Foto: Franz Faltermaier
Foto: Franz Faltermaier

Das M-net Münchner Wassersportfestival erfreut sich immer größerer Beliebtheit: Bei der 4. Ausgabe verzeichnete die Veranstaltung mit über 5.000 Gästen einen Besucherrekord. Stadtrat Thomas Ranft, der in Vertretung von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter die Begrüßung übernommen hatte, zeigte sich begeistert ob der positiven Resonanz: „Es ist toll, dass die Veranstaltung so großen Zuspruch gefunden hat und ich hoffe, dass daraus auch zukünftig positive Impulse für den Schwimm- und Wassersport in München entstehen.“ Oberbürgermeister Reiter sagte: „Die Förderung der Schwimmfähigkeit ist für uns eine Herzensangelegenheit, die wir mit verschiedenen Aktionen unterstützen“, so Reiter. „Das Wassersportfestival bietet zudem den Münchner Wassersportvereinen und -anbietern eine ideale Plattform, den Münchnerinnen und Münchnern ihren Sport näher zu bringen und sie umfassend zu informieren.“

Mitmachaktionen und spannende Showevents

Impressionen vom M-net Münchner Wassersportfestival 2016., Foto: Franz Faltermaier
Foto: Franz Faltermaier Stand Up Paddling

Die Besucher konnten nicht nur Wassersportarten wie Kanupolo, Kindertauchen, Synchronschwimmen oder Unterwasserhockey einmal selbst ausprobieren. Es gab auch zahlreiche spannende Showevents zum Staunen und Mitfiebern. Besonders beeindruckend waren die Auftritte von Profi-Slackliner Immanuel Bumb, der auf der Aqualine, einer über das Wasser gespannten Slackline, spektakuläre Tricks zeigte. Beim Zweitliga-Wasserballspiel musste sich das Team der SG Stadtwerke München zwar mit 8:12 dem SV Würzburg 05 geschlagen geben, aber das tat der tollen Stimmung in der Olympiaschwimmhalle keinen Abbruch. Bei der Aktion „M-net Freischwimmer“ wurden 146 Grundschülern kostenlos die Schwimmabzeichen Seeräuber und Seepferdchen verliehen. „Die Aktionen und Kurse vor allem für den Nachwuchs sind uns sehr wichtig, um schon im jungen Alter das Schwimmen zu fördern“, betonte SWM Bäderchefin Christine Kugler. Aufgrund von Sanierungsarbeiten in der Olympia Schwimmhalle muss das Wassersportfestival im Jahr 2017 pausieren.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

Top