Neues Wohnungsbauprogramm "Wohnen für Alle"

Visualisierung von Wohneinheiten., Foto: GEWOFAG (Visualisierung)
Foto: GEWOFAG (Visualisierung) Visualisierung: So könnten die neuen Wohnungseinheiten aussehen.

Stadtrat beschließt Bau von geförderten Wohnungen

(16.3.2016) München treibt den geförderten Wohnungsbau voran: Ab 2016 werden in einem Zeitraum von vier Jahren rund 3.000 neue Wohneinheiten für einkommensschwache Gruppen entstehen. Das Wohnungsbauprogramm mit dem Namen „Wohnen für Alle“ wurde am Mittwoch von der Vollversammlung des Stadtrats beschlossen. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter nennt das Programm einen „wohnungspolitischen Paukenschlag“.

Ergänzung zu bereits bestehenden Wohnbauprogrammen

Die Stadt München trägt mit dem neuen Wohnungsbauprogramm der steigenden Nachfrage nach gefördertem Wohnraum für einkommensschwache Gruppen Rechnung. Das Programm „Wohnen für Alle“ ist dabei als Ergänzung zu den bereits bestehenden Wohnbauprogrammen der Stadt zu verstehen, wie auch Oberbürgermeister Dieter Reiter betont: „Dieses Sofortprogramm ist ein wohnungspolitischer Paukenschlag. Politik, Verwaltung, städtische Wohnungsgesellschaften und private Bauträger ziehen alle an einem Strang, um in Rekordzeit dringend benötigte Wohnungen für unterschiedliche soziale Gruppen zu schaffen – und das zusätzlich zu dem ohnehin bereits beschlossenen Wohnungsbauprogramm mit den bislang höchsten Münchner Zielzahlen.“

Rund 3.000 neue Wohneinheiten bis 2019

Erstes Ziel ist es, dass bereits Ende 2016/2017 rund 1.000 neue Wohnungen bezugsfertig sind, insgesamt sollen bis 2019 circa 3.000 neue Wohneinheiten entstehen. „Wohnen für Alle“ ist ein ambitioniertes städtisches Projekt, von dem vor allem Familien mit geringem Einkommen, Auszubildende und junge Berufstätige sowie anerkannte Flüchtlinge profitieren sollen. Neben den städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen sich auch private Gesellschaften in diesem Projekt engagieren und rund die Hälfte der neuen Einheiten bauen. „Ich freue mich, dass wir mit ,Wohnen für Alle‘ nun auch neue Wege beschreiten, um das drängendste Münchner Problem – den Mangel an bezahlbarem Wohnraum – gemeinsam anzugehen“, so Oberbürgermeister Reiter.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top