Restaurant "La Bohème" im Schwabinger Tor eröffnet

, Foto: Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG
Foto: Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG Das "La Bohème" hat im Erdgeschoss des nördlichen Hochhauses eröffnet (Visualisierung).

Restaurant will Geist der "Schwabinger Bohème" aufgreifen

(12.4.2016) Im "Schwabinger Tor" tut sich was: Mit dem "La Bohème" hat im bereits fertig gestellten nördlichen Teil des Neubaugebiets das erste Restaurant seine Pforten geöffnet. Mit einem Schwerpunkt auf deutsch-französischer Küche will das Lokal den ungebundenen Geist der "Schwabinger Bohème" aufgreifen, den das gesamte Quartier nach seiner Fertigstellung im Jahr 2017 verströmen soll.

Küche von Frühstück bis Dinner im Angebot

Speisen im Restaurant "La Bohème", Foto: La Bohème
Foto: La Bohème

Das Restaurant "La Bohème" hat im Erdgeschoss des nördlichen Hochhauses (Leopoldstraße 180) im "Schwabinger Tor" seine Pforten geöffnet. Mit deutsch-französischer Küche und künstlerischer Innengestaltung mit Kontrasten aus Holz und Beton will Inhaber Michael Urban den Geist der legendären "Schwabinger Bohème" aufgreifen, die ihren Höhepunkt um 1900 herum hatte. Das Restaurant verfügt über 90 Sitzplätze und versteht sich als Brasserie. Geöffnet ist täglich ab 9:30 Uhr bis 24 Uhr, angeboten werden sowohl Frühstück als auch Mittagsgerichte und stilvolle Dinner-Menüs. Im Viertel "Schwabinger Tor" wird bis Ende 2017 noch weitere Gastronomie eröffnen, darunter auch Cafés.

Neues Stadtviertel soll Ende 2017 fertig sein

Das "La Bohème" im nördlichen Hochhaus des Schwabinger Tors, Foto: muenchen.de/Mark Read
Foto: muenchen.de/Mark Read Das "La Bohème" verfügt auch über Außensitzplätze

Die Arbeiten am "Schwabinger Tor" kommen zügig voran. Nichts erinnert mehr daran, dass hier vor wenigen Jahren noch ein riegelförmiger Großmarkt und das Hotel "Holiday Inn" standen. Ein komplett neues Stadtviertel mit drei Hochhäusern, darunter einem Lifestyle-Hotel, soll bald urbanes Flair verströmen. Erst vor wenigen Tagen feierte man das Richtfest für den südlichen Teil des riesigen Gebiets - bis Ende nächsten Jahres soll alles fertig sein. Bereits abgeschlossen sind die Arbeiten im Norden der Tramgleise, wo seit Ende letzten Jahres die ersten Bewohner leben. Und die können sich nun über das erste gastronomische Angebot im neuen Viertel freuen.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top