Niederländisches Königspaar besuchte München

Die Highlights eines aufregenden Tages: Willem-Alexander und Máxima besuchten unter anderem Alte Pinakothek, Viktualienmarkt, Residenz und Marienplatz - und begeisterten durch sympathisches Auftreten und Volksnähe auch die Münchner Schaulustigen...

Königspaar sorgte für Begeisterungsstürme

(14.4.2016) König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande begeisterten bei ihrem München-Besuch die Stadt. Ob am Viktualienmarkt, in der Alten Pinakothek, beim Empfang in der Residenz oder abends am Marienplatz - das Königspaar zeigte sich bestens gelaunt und volksnah. Heute Morgen brachen die Gäste nach Nürnberg und Erlangen auf. Der Besuch soll die umfassenden Beziehungen zwischen Bayern und den Niederlanden stärken. Video und Bilder der Royals...

Impressionen vom München-Besuch des Königspaars

Volksnähe vor der Residenz

Ab 11 Uhr füllte sich bereits der Max-Joseph-Platz vor der Residenz und royales Flair lag in der Luft: Niederländische Fahnen wehten und zahlreiche Fotografen und Schaulustige drängten sich hinter den Absperrungen um den roten Teppich. Der Tölzer Knabenchor trällerte deutsche Volkslieder, was mit freudigen „Oranje boven, oranje boven“ - Gesängen aus dem Publikum erwidert wurde. Um 11:30 Uhr empfingen dann der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit seiner Gattin und Staatsministerin Ilse Aigner die royalen Gäste. Diese zeigten sich bestens gelaunt und volksnah und reichten einigen Fans sogar persönlich die Hand.

Das niederländische Königspaar besucht München: Empfang an der Residenz, Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich

Eine Damengruppe erklärte euphorisch: „Wir sind extra hergekommen um die Schönheit und Natürlichkeit der Königin zu bewundern.“ Maxima, die über die Niederlande hinaus als Stilikone gilt, strahlte im Sonnenschein mit einem schickem pinken Kostüm samt Sonnenhut. Generell sei das Königspaar in seiner Heimat sehr beliebt, erläuterte eine bis zu den Zehenspitzen orange gekleidete Gruppe, die als holländische Vertretung der Munich International School gekommen war: Das südamerikanische Temperament der Königin wirke sich sehr positiv auf den König aus. Das scheint auch viele Deutsche überzeugt zu haben, von denen manche für einen Blick auf das Paar sogar aus Münchens weiterer Umgebung angereist waren.

Video: Staatsempfang für das Königspaar in der Residenz

München-Besuch begann in der Alten Pinakothek

König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande in der Alten Pinakothek, Foto: Johannes Haslinger
Foto: Johannes Haslinger Das Königspaar in der Alten Pinakothek neben Generaldirektor Dr. Bernhard Maaz.

Die erste München-Station des Königspaares stand ganz im Zeichen der Kunst: Willem-Alexander und Máxima wurden am Mittwochmorgen vom Flughafen abgeholt und in die Stadt eskortiert. Um 9 Uhr eröffneten sie in der Alten Pinakothek im Beisein von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und dem Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Dr. Bernhard Maaz den renovierten „Holländer-Saal“ und bewunderten Werke von Dürer, Da Vinci und Rubens. Vor dem Museums-Besuch begrüßte das Königspaar bei schönem Frühlingswetter die wartenden Münchner vor der Alten Pinakothek. Die zweite Station der München-Reise war die BMW Welt, wo Staatsministerin Ilse Aigner und BMW-Chef Harald Krüger das Paar begrüßten.

Weitere Stationen und feierlicher Abschluss im Rathaus

Die Menge begrüßt das Koenigspaar, Foto: Filippo Steven Ferrara
Foto: Filippo Steven Ferrara Die Gäste flanierten mit OB Reiter und seiner Gattin über den Marienplatz.

Nach einem gemeinsamen Essen besuchten Willem-Alexander und Máxima am Nachmittag den Viktualienmarkt. Dort trafen die beiden Hoheiten auf Oberbürgermeister Dieter Reiter und eröffneten einen deutsch-holländischen Essensstand. Danach ging es weiter ins Deutsche Museum zu einem Seminar über IT-Sicherheit, an dem das Königspaar gegen 16 Uhr teilnahm.

Zum krönenden Abschluss lud Oberbürgermeister Dieter Reiter die niederländische Delegation und das Königspaar um 19 Uhr in das Neue Rathaus zu einem Abendempfang ein, wo es sich ins Goldene Buch der Stadt eintrug. Die Stimmung war feierlich und gelassen und viele Stadträte ließen es sich nicht nehmen, das ein oder andere Selfie mit den besonderen Gästen zu machen. Als Willkommensgeste trugen einige von ihnen sogar orangefarbene Krawatten. Zum Ausklang folgte ein kleiner Rundgang über den Marienplatz, wo viele wartende Zuschauer ebenfalls noch fleißig winkten und fotografierten.

Allianz Arena leuchtete orange

Auch der FC Bayern teilte die Freude der Münchner über den königlichen Besuch. Denn am Vorabend der Ankunft leuchtete die Allianz Arena im niederländischen "Oranje". Ein beeindruckendes Bild, das es so noch nicht gab - und worüber sich sicherlich nicht nur der holländische Superstar des FC Bayern, Arjen Robben, gefreut hat...

Was man über Willem-Alexander und Máxima wissen muss

Willem-Alexander und Maxima jubeln den Menschen zu, Foto: Robert Hoetink / Shutterstock.com
Foto: Robert Hoetink / Shutterstock.com

In München zeigten sich die royalen Gäste äußerst charmant und parlierten munter mit der Stadtgesellschaft, denn sowohl König Willem-Alexander als auch seine in Argentinien geborene Frau sprechen Deutsch. Bei einem Besuch in Hamburg im vergangenen Jahr hielt der Monarch sogar eine ganze Rede auf Deutsch. Willem-Alexander folgte seiner Mutter Königin Beatrix am 30.4.2013 auf den Thron nach. Mit seiner Gattin Máxima ist er seit Februar 2002 verheiratet, die glamouröse Trauung fand in Amsterdam statt und wurde in zahlreichen Ländern im TV übertragen. Das Paar hat drei gemeinsame Töchter und ist im niederländischen Volk ungemein beliebt - nicht zuletzt auch wegen seiner freundlichen, volksnahen Art.

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

Top