Viktoria Ostler - unser Münchner Kindl seit 2016

25-jährige Jurastudentin repräsentiert München

(18.9.2018) Seit 2016 ist Viktoria Ostler das Münchner Kindl. Sie ist 25 Jahre jung, studiert Jura und liebt die Münchner Bierkultur. Als sie 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, winkte sie bereits gekonnt von ihrem Pferd herab. Das wird sie auch dieses Jahr als Repräsentantin der Stadt München bei der Oktoberfesteröffnung tun. Im Interview erzählt sie, warum sie die ehrenvolle Rolle 2016 unbedingt übernehmen wollte...

Kindheitstraum geht in Erfüllung: Einmal Münchner Kindl sein

Das Münchner Kindl 2016 Viktoria Ostler mit Bürgermeister Schmid und Karl-Heinz Knoll, Festring München e.V., Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich

Schon als Kind träumte die gebürtige Garchingerin davon, eines Tages vom Festring München e.V. zum Münchner Kindl berufen zu werden. Denn bereits ihre Tante hatte vor 30 Jahren dieses symbolische Amt übernommen, und deren Foto himmelte sie in jungen Jahren regelrecht an. Als Bürgermeister Josef Schmid sie 2016 der Öffentlichkeit vorstellte, trug sie sogar deren altes Gewand. Der Bürgermeister freute sich auf die Zusammenarbeit und betonte schmunzelnd: „Das ist wirklich ein fesches Münchner Kindl […], bayerisch, münchnerisch, und redt' an scheena Dialekt.“

Die gebürtige Münchnerin liebt ihre Heimat

Das Münchner Kindl 2016 Viktoria Ostler mit einer kleinen Musikkapelle, Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich

Viktoria Ostler ging am Isargymnasium zur Schule und kommt aus einer Landwirtschaftsfamilie mit zwei Geschwistern. Heute studiert sie Jura. Ihre Hobbies sind in den Isarauen reiten, shoppen und ungewöhnliche Orte in München entdecken, denn ihre Heimatstadt liebt sie: „Ich war schon in anderen Teilen von Deutschland, ich war schon auf der ganzen Welt, aber bei uns ists wirklich am allerscheensten!“ Auch vom Münchner Essen und Lebensgefühl schwärmt sie. Die Aufgabe als Stadtrepräsentantin sieht sie deshalb als große Ehre an. Mehr zur Viktoria Ostler erfahrt Ihr im Porträt.

Viktoria Ostler im Interview mit muenchen.de

Viele spannende Aufgaben warten auf das Münchner Kindl

Das Münchner Kindl 2016 Viktoria Ostler mit Reportern, Foto: Leonie Liebich
Foto: Leonie Liebich

Zur Eröffnung des Oktoberfests führt das Münchner Kindl, auf einem Pferd reitend, den weltberühmten Trachten- und Schützenumzug an - ein Event, das rund um den Globus übertragen wird. Auf der Wiesn wird man sie auch persönlich oft antreffen, denn sie liebt ihre Heimat unter anderem für das gute bayerische Bier.

Als Münchner Kindl löste sie 2016 Laila Noeth ab. Die repräsentative Figur des Münchner Kindls wird seit 1938 regelmäßig vom Festring München e.V. gekürt. Berühmte Vorgängerinnen Laila Noeths waren unter anderem die "Pumuckl"-Autorin Ellis Kaut als erstes Kindl überhaupt oder später die Moderatorin Hannelore Fischer (1979/80).

Das könnte Euch auch interessieren

Top