Beatlemania in München - 50 Jahre später

Die Beatles landen am 23.6.1966 auf dem Flughafen Riem, Foto: Rainer Schwanke / Archiv Herbert Hauke
Foto: Rainer Schwanke / Archiv Herbert Hauke Am 23.6.1966 landeten die Beatles auf dem Flughafen in Riem. In der Bildmitte John Lennon, rechts davor im schwarzen Anzug Paul McCartney.

Die Pilzköpfe versetzten München in Ausnahmezustand

(23.6.2016) Heute vor 50 Jahren versetzten vier "Pilzköpfe" aus Liverpool München in Aufruhr. Am 23.6.1966 landeten die Beatles auf dem Flughafen in Riem, wo ihnen ein begeisterter Empfang bereitet wurde. Einen Tag später spielten die "Fab Four" zwei umjubelte Konzerte im Circus Krone, die in die Rockgeschichte eingingen - auch, weil es danach nicht mehr viele Auftritte der Beatles gab...

München vor 50 Jahren im Beatles-Fieber

Als die vier berühmten „Pilzköpfe“ genau vor 50 Jahren um 12.56 Uhr aus dem Flugzeug stiegen, waren die Fans außer sich. Reporter stürzten sich auf die Stars aus Liverpool und schon damals zeigte sich München von seiner gastfreundlichen Seite: Paul McCartney (rechts von der Bildmitte) wurde z.B. direkt eine zünftige Lederhose mit passendem Trachtenhemd überreicht. Weiter ging es für die Beatles im Autokorso mit weißen Limousinen ins Hotel „Bayerischer Hof“, wo hunderte jubelnde Fans die Straßen säumten und darauf warteten, A Hard Day’s Night, Can’t Buy Me Love, Help! und Co. live zu hören.

Im Circus Krone wurde Musikgeschichte geschrieben

Paul McCartney, Foto: MPL Communications
Foto: MPL Communications Am 10.6.2016 kehrte Paul McCartney zu einem umjubelten Solokonzert nach München zurück.

Durch die riesige Fangemeinde war die Nachfrage so groß, dass John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr am 24.6.1966 sogar gleich zwei Konzerte spielten, die Musikgeschichte schrieben. Die Klassiker der britischen Musiklegenden brachten die Fans im Circus Krone zum Kreischen und Abtanzen. Auch wenn die Konzerte jeweils nur rund eine halbe Stunde dauerten, waren die Fans begeistert, schließlich war ganz Deutschland im „Beatlesfieber“. Nach dem Auftakt in München rockten die Stars in Essen und Hamburg, wo sie mit einem Sonderzug der Deutschen Bundesbahn hingebracht wurden, der davor schon die Queen chauffiert hatte. Außerdem gab es auf der Welttour noch denkwürdige Auftritte in Tokio und Manila, doch bereits am 29.7.1966 fand ihr letztes gemeinsames Konzert in San Francisco statt. Anschließend besannen sich die Beatles nur noch auf Plattenaufnahmen.

Noch heute kennt jeder die großen Hits der Pilzköpfe, so dass auch bei Paul McCartneys Solokonzert Anfang Juni im Olympiastadion rund 30.000 Fans bei „Hey Jude“ mit einstimmten. Auch nach 50 Jahren Rockgeschichte hat München die Rocklegenden der 60er nicht vergessen.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top