EM 2016: Deutschland mit Auftaktsieg gegen die Ukraine

Video: Beim ersten Deutschland-Spiel der EM fieberten und jubelten zahlreiche Fußballfans am Sonntagabend beim Public Viewing am Olympiasee mit - auch einige Ukraine-Fans waren dabei.

Fans feiern den 2:0-Sieg beim Public Viewing in München

(12.6.2016) Gelungener Auftakt für die DFB-Auswahl bei der EM 2016 in Frankreich. Im ersten Spiel der Europameisterschaft siegte das Team von Bundestrainer Jogi Löw in Lille über die Ukraine mit 2:0. Der Jubel daheim in München beim Public Viewing im Olympiapark, Backstage und im Hirschgarten war groß.

Fotos: Prima Stimmung beim Public Viewing

Fans fiebern im Olympiapark, Backstage und im Hirschgarten mit

Impressionen vom Public Viewing im Olympiapark., Foto: muenchen.de/Immanuel Rahman
Foto: muenchen.de/Immanuel Rahman Zahlreiche Fans feierten im Olympiapark den Sieg der deutschen Mannschaft.

Beim größten Münchner Public Viewing im Olympiapark fieberten tausende Fans beim EM-Auftakt der deutschen Mannschaft mit. Bei den beiden Toren von Shkodran Mustafi und Bastian Schweinsteiger bebte der Coubertinplatz regelrecht. Auch im Backstage und im Hirschgarten war die Stimmung bestens, wie man in der Bildergalerie oben sehen kann. Die Fans haben sich für den Auftritt des DFB-Teams in Schale geworfen, Deutschland-Trikots und -Fahnen dürfen beim Public Viewing natürlich nicht fehlen.

Boateng mit spektakulärer Rettungstat

Die Fans sahen einen engagierten Start der DFB-Auswahl in das Spiel. Das Team von Jogi Löw hatte in einer munteren Partie nach dem Anpfiff erst einmal mehr vom Spiel und einige Chancen. Verdienter Lohn war in der 19. Minute das 1:0. Toni Kroos zirkelte einen Freistoss mustergültig vor das ukrainische Tor, Mustafi spang am höchsten und köpfte den Ball unhaltbar ins Netz. Da brandete am Olympiasee Riesen-Jubel auf. Doch die Fans mussten gegen Ende der ersten Halbzeit dann gehörig zittern. Deutschland ließ die Ukraine immer besser ins Spiel kommen und verlor etwas den Zugriff auf die Partie. Die DFB-Abwehr musste richtig arbeiten und zweimal rettete Bayern-Star Jerome Boateng in letzter Sekunde. Vor allem als Boateng den Ball im letzten Moment von der Linie kratzte, ist jetzt schon eines der Bilder dieser EM.  Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen.

Schweinsteiger besorgt die Entscheidung

Jubel im deutschen Team nach dem 1:0 durch Mustafi., Foto: picture alliance / AP Photo
Foto: picture alliance / AP Photo

In der zweiten Halbzeit dann wieder Deutschland am Drücker. In der 48. Minute prüfte Draxler mit einem Schuss von der Strafraumkante Keeper Pjatow, in der 52. Minute streifte ein Ball von Toni Kroos die Latte. Chancen gab es jetzt viele, doch trotz der Dominanz fielen keine Tore. Die Ukraine blieb aber weiter mit schnellem Umschaltspiel gefährlich, so dass die Fans am Olympiasee auch Schrecksekunden zu überstehen hatten.

Am Ende machte Bastian Schweinsteiger alles klar. Erst in der 90. Minute eingewechselt feierte er einen sensationellen Einstand. Özil spielte in der Nachspielzeit bei einem schnellen Gegenstoß eine wunderbare Flanke nach rechts, wo Schweinsteiger angesprintet kam und den Ball eiskalt in die Maschen drosch. Das 2:0 war auch der Endstand. "In erster Line war es wichtig, gut in das Turnier zu starten", so Torschütze Shkodran Mustafi nach dem Spiel. Und Schweinsteiger sagte: "Meine Verletzung ist ausgeheilt, ich fühle mich sehr gut. Der Ball war gar nicht einfach zu machen. Unglaublich, dass es sowas gibt."

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top