Der Monopteros ist wieder sichtbar

Abbau des Gerüsts am Monopteros, Foto: muenchen.de
Foto: muenchen.de Das Gerüst am Monopteros wird seit einigen Tagen abgebaut.

Sanierung des Wahrzeichens ist bald abgeschlossen

(28.6.2016) Der Monopteros im Englischen Garten ist wieder sichtbar - und erstrahlt in neuem Glanz. Doch auch wenn das Baugerüst schon verschwunden ist, sind die Sanierungsarbeiten am Wahrzeichen des Englischen Gartens noch nicht ganz abgeschlossen. Die Wiedereröffnung des Monopteros soll planmäßig im September stattfinden.

Tempel erstrahlt wieder in frischen Farben

Der Monopteros mit abgebautem Gerüst nach Sanierung, Foto: muenchen.de
Foto: muenchen.de Der Monopteros erstrahlt nach der Sanierung in frischen Farben

Im vergangenen Sommer begannen Bauarbeiter damit, ein Gerüst um den Monopteros zu errichten. Seitdem versteckte sich das Wahrzeichen des Englischen Gartens hinter Planen. Eifrig wurde dort an der Sanierung gearbeitet - seit wenigen Tagen können sich die Münchner nun zumindest aus der Ferne davon überzeugen, wie diese gelungen ist. Denn das Gerüst um den Rundtempel ist bereits wieder so gut wie verschwunden. Zum Vorschein ist ein Monopteros gekommen, der in frischen, neuen Farben nach historischem Vorbild erstrahlt. Die Spitze des Tempels leuchtet wieder bunt, ebenso sind die Fresken und Reliefs auf der Außenseite wieder in satten Farben zu bewundern. Wer nun aber glaubt, damit seien die Arbeiten schon abgeschlossen und der Monopteros-Hügel wieder zugänglich, der irrt. Denn eben auf diesem ca. 15 Meter hohen Hügel muss die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung noch einige Arbeiten durchführen, die planmäßig im September abgeschlossen sein sollen. Insgesamt investierte der Freistaat rund 750.000 Euro in die Sanierung des Monopteros.

Mehr zum Monopteros, mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top